Strecke vier Stunden lang gesperrt

Radfahrer unterläuft tödlicher Fehler an unbeschranktem Bahnübergang

Ein 64-jähriger Radfahrer ist auf einem Bahnübergang in Langdorf (Landkreis Regen) von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden.

Langdorf - Der Mann starb am Donnerstagnachmittag noch am Unfallort, wie die Polizei am späten Donnerstagabend mitteilte. Der Radfahrer habe den unbeschrankten Bahnübergang überqueren wollen und dabei den Zug übersehen. 

Die Fahrgäste blieben den Angaben zufolge unverletzt. Die Bahnstrecke war fast vier Stunden lang gesperrt.

dpa

Wohnmobil kommt von der Straße ab und überschlägt sich - Fahrer schwer verletzt

Ein 77-Jähriger hat in Immenstadt im Allgäu (Landkreis Oberallgäu) die Kontrolle über sein Wohnmobil verloren und ist in der Folge schwer verletzt worden.

Rubriklistenbild: © dpa / Daniel Karmann (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Beamte halten Auto auf und finden Furchtbares  im Kofferraum - Fahrer reagiert teilnahmslos
Beamten kontrollierten einen verdächtigen Wagen auf der A73. Im Kofferraum erwartete sie das kalte Grauen. Nun gibt es erstmals Details zu dem spektakulären Fall.
Beamte halten Auto auf und finden Furchtbares  im Kofferraum - Fahrer reagiert teilnahmslos
Thomas Gottschalk überrascht Fans mit unerwarteter Aussage bei Maischberger - „Habe dummes Zeug erzählt“
Thomas Gottschalk moderiert regelmäßig seine Radioshow auf Bayern 1. Am ersten Advent hatte er eine dramatische Nachricht für die Fans - die nun komplett in anderes …
Thomas Gottschalk überrascht Fans mit unerwarteter Aussage bei Maischberger - „Habe dummes Zeug erzählt“
Vollsperrung nach schwerem Unfall auf A8: Autos in Flammen - erste Details sind nun klar
Auf der A8 kam es am Freitagmorgen zu einem Unfall. Demnach waren vier Fahrzeuge verwickelt. Die Autobahn wurde komplett gesperrt.  Wie lange die Sperrung anhält, ist …
Vollsperrung nach schwerem Unfall auf A8: Autos in Flammen - erste Details sind nun klar
Bei Mountainbike-Tour zum Gardasee: Streit um Pinkelpausen läuft völlig aus dem Ruder
Drei Männer enden nach einer gebuchten Mountainbike-Tour von Nürnberg zum Gardasee vor Gericht. Der irre Grund - es gab Streit über zu viele Pinkelpausen.
Bei Mountainbike-Tour zum Gardasee: Streit um Pinkelpausen läuft völlig aus dem Ruder

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion