+
Die absichtlich verursachten Blechschäden (Symbolfoto) flogen auf

Lange Haft für Autobumser

Traunstein/Mühldorf - Das Traunsteiner Landgericht hat den Chef einer Autobumserbande zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt. Immerhin kann der Schaden gut gemacht werden.

Lesen Sie auch:

Prozess gegen "Autobumser" hat begonnen

Autobumser waren auch Waffennarren

Das Traunsteiner Landgericht sah es als erwiesen an, dass Josef D. (49) aus Heldenstein (Kreis Mühldorf) des gewerbsmäßigen Bandenbetrugs in 23 Fällen schuldig ist. Der Staatsanwalt sprach in seinem Plädoyer von einer „kriminellen Organisation“ und bezeichnete D. als „den Kern des Ganzen“.

Immerhin: Der Schaden kann gut gemacht werden. Hierfür wird das Vermögen von Josef D. – eine halbe Million Euro – vom Staat eingezogen.

KD

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Ein 55-jähriger Mann hat sich bei der Gartenarbeit in Unterfranken schwer verletzt. Ein morscher Ast wurde dem Mann zum Verhängnis. 
Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Mit einem Küchenmesser hat eine 34 Jahre alte Frau ihren Ex-Freund in Nürnberg schwer verletzt. Der 38-Jährige schwebt in Lebensgefahr.
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt
Drei betrunkene Männer haben sich ohne Einladung Zutritt zu einer Studentenparty in Augsburg verschafft und unvermittelt auf die Feiernden eingeschlagen.
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt
Bauernhof in Flammen - Rauchsäule kilometerweit zu sehen
Kilometerweit war eine Rauchsäule am Sonntagmorgen in Oberfranken zu sehen. Der Grund: Ein Feuer war in einer Scheune in Bindlach ausgebrochen. Der Schaden ist enorm.
Bauernhof in Flammen - Rauchsäule kilometerweit zu sehen

Kommentare