Überweisungen aus Bankbriefkästen geklaut

Kempten - Weil sie mit gefälschten Überweisungen Geld ergaunert haben, müssen zwei Männer lange in Haft. Sie hatten die Überweisungsträger aus Bankbriefkästen geangelt. 

Das Landgericht Kempten sprach die 52 und 48 Jahre alten Männer am Dienstag wegen Betrugs, Diebstahls und Urkundenfälschung in insgesamt 36 Fällen schuldig. Sie mussen fünf Jahre ins Gefängnis. Die Männer, die zuletzt in Belgien lebten, hatten zugegeben, aus Briefkästen verschiedener Banken im süddeutschen Raum ausgefüllte Überweisungsträger gefischt und mit den Kontodaten neue Überweisungen mit einer gefälschten Unterschrift ausgefüllt zu haben.

Die in Auftrag gegebenen Überweisungen hatten einen Gesamtwert von knapp 400 000 Euro, davon kamen 80 000 bei den Betrügern an. Wie der Vorsitzende Richter sagte, haben die Angeklagten durch die Vielzahl von Taten “eine hohe kriminelle Energie an den Tag gelegt“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizeieinsatz: 36-Jähriger mit Armbrust bewaffnet in Mehrfamilienhaus
Am Mittwoch wurde ein 36-jähriger Mann mit einer Armbrust in einem Mehrfamilienhaus gesichtet, Nachbarn riefen daraufhin die Polizei. 
Polizeieinsatz: 36-Jähriger mit Armbrust bewaffnet in Mehrfamilienhaus
Sattelzug kommt auf der Autobahn ins Schleudern und kippt um
Auf der Autobahn 96 kommt ein Sattelzug ins Schleudern und kippt um. Für mehrere Stunden war die Autobahn gesperrt.
Sattelzug kommt auf der Autobahn ins Schleudern und kippt um
Autos stoßen frontal zusammen - Frau stirbt 
Frontal waren am Mittwochmorgen zwei Autos zusammengestoßen. Einer Frau kostete der Unfall das Leben.
Autos stoßen frontal zusammen - Frau stirbt 
Er wollte nach Frankfurt und verschwand: Vermisster (75) tot aufgefunden
Die Polizei stand vor einem Rätsel: Ein Oberaudorfer wollte sich mit einem Bekannten in Frankfurt treffen - und verschwand spurlos. Nun herrscht traurige Gewissheit.
Er wollte nach Frankfurt und verschwand: Vermisster (75) tot aufgefunden

Kommentare