Zu lange auf dem Klo: Im Theater eingesperrt

Regensburg - Ein ausgiebiger Toilettenbesuch ist einem Theaterbesucher in Regensburg zum Verhängnis geworden.

Als der Mann mit seinem Geschäft fertig war, hatte er nicht nur den Rest der Vorstellung versäumt - die Kleinkunstbühne war auch bereits verlassen und verschlossen. Die Mitarbeiter waren nach Hause gegangen, ohne noch einmal auf dem WC nach Gästen zu schauen. Der eingesperrte Besucher konnte allerdings die Bedienung eines Lokals in der Nachbarschaft auf seine Lage aufmerksam machen, berichtete die Polizei am Freitag. Die alarmierten Beamten holten einen Theatermitarbeiter zurück, so wurde der Besucher wieder befreit.

dpa 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
In Bad Kissingen hat sich ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein Autofahrer ist in einen Garten gerast. 
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Vor zwei Monaten ist die 35-jährige Ahlam in Memmingen vermisst, einfach verschwunden. Der Fall ist voller Rätsel. Die Kripo schließt Verbrechen nicht aus. 
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob

Kommentare