Autofahrer bremste abrupt

Reisebus verunglückt auf A9 - Sieben Verletzte

Ein Reisebus hatte auf der A 9 bei Langenbruck einen Unfall: Er kollidierte mit zwei Autos. Sieben Menschen wurden ins Krankenhaus gebracht.

Langenbruck - Bei einem Unfall mit einem Reisebus auf der Autobahn 9 sind am Sonntag in Langenbruck (Landkreis Pfaffenhofen) sieben Menschen verletzt worden. Auch zwei Autos seien an der Karambolage beteiligt gewesen, teilte die Polizei mit. Ein 24-jähriger Autofahrer auf der mittleren Fahrspur hatte laut ersten Ermittlungen eine Ausfahrt zu spät bemerkt, seinen Wagen vor den in Richtung Nürnberg Bus gesetzt und abrupt abgebremst. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Bus aus dem Landkreis Aschaffenburg, in dem 24 Menschen saßen.

Während der mutmaßliche Verursacher mit dem Schrecken und einem Blechschaden davonkam, wurden vier Reisende leicht verletzt. Zudem kollidierte der aus der Spur gebrachte Reisebus mit einem anderen Wagen, dessen Fahrer und Beifahrerin ebenfalls leicht verletzt wurden. Die Polizei rechnete damit, dass alle Verletzten die Kliniken noch am Sonntag verlassen konnten. Die unverletzten Fahrgäste wurden für die Zeit bis zur Ankunft eines Ersatzbusses in eine nahegelegene Gaststätte gebracht. Der Gesamtschaden liegt bei 30.000 Euro.

Bis zur Bergung der Fahrzeuge (beide Pkw mussten abgeschleppt werden) kam es zu Verkehrsbehinderungen auf der A 9. Die Ausfahrt Langenbruck musste laut Polizei bis zum Abschluss der Unfallaufnahme gesperrt werden. 

dpa/smu

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Maurice K. starb nach brutaler Schlägerei: Urteil gegen Peiniger gefallen - schlimme Details vor Gericht
Vier Angeklagte sollen den 15-Jährigen geschlagen und getreten haben. Der Prozess gegen mehrere Tatverdächtige nach einer tödlichen Schlägerei in Passau brachte …
Maurice K. starb nach brutaler Schlägerei: Urteil gegen Peiniger gefallen - schlimme Details vor Gericht
Ganzes Dorf in Bayern terrorisiert: Täter haben gestanden - das Motiv schockt
Seit dem Sommer terrorisiert ein Unbekannter ein Dorf in Bayern. Die Einwohner lebten in Angst. Jetzt ist klar, wer hinter den Taten steckt.
Ganzes Dorf in Bayern terrorisiert: Täter haben gestanden - das Motiv schockt
Extrem-Winter in Bayern: Zweistellige Minusgrade - Kommt jetzt der Kälte-Hammer?
Nach dem Schnee-Chaos in Bayern könnte es in den nächsten Tagen neue Probleme geben. Dauerfrost ist vorhergesagt. Kommt der Kälte-Hammer?
Extrem-Winter in Bayern: Zweistellige Minusgrade - Kommt jetzt der Kälte-Hammer?
Nach Sturz aus Tutzinger Hütte gelähmt: Sind DAV und Wirt schuld?
Eine Tour auf die Benediktenwand endete tragisch für einen Bergsteiger. Er stürzte in der Tutzinger Hütte von einer Plattform und sitzt seitdem im Rollstuhl. Nun fordert …
Nach Sturz aus Tutzinger Hütte gelähmt: Sind DAV und Wirt schuld?

Kommentare