Autofahrer bremste abrupt

Reisebus verunglückt auf A9 - Sieben Verletzte

Ein Reisebus hatte auf der A 9 bei Langenbruck einen Unfall: Er kollidierte mit zwei Autos. Sieben Menschen wurden ins Krankenhaus gebracht.

Langenbruck - Bei einem Unfall mit einem Reisebus auf der Autobahn 9 sind am Sonntag in Langenbruck (Landkreis Pfaffenhofen) sieben Menschen verletzt worden. Auch zwei Autos seien an der Karambolage beteiligt gewesen, teilte die Polizei mit. Ein 24-jähriger Autofahrer auf der mittleren Fahrspur hatte laut ersten Ermittlungen eine Ausfahrt zu spät bemerkt, seinen Wagen vor den in Richtung Nürnberg Bus gesetzt und abrupt abgebremst. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Bus aus dem Landkreis Aschaffenburg, in dem 24 Menschen saßen.

Während der mutmaßliche Verursacher mit dem Schrecken und einem Blechschaden davonkam, wurden vier Reisende leicht verletzt. Zudem kollidierte der aus der Spur gebrachte Reisebus mit einem anderen Wagen, dessen Fahrer und Beifahrerin ebenfalls leicht verletzt wurden. Die Polizei rechnete damit, dass alle Verletzten die Kliniken noch am Sonntag verlassen konnten. Die unverletzten Fahrgäste wurden für die Zeit bis zur Ankunft eines Ersatzbusses in eine nahegelegene Gaststätte gebracht. Der Gesamtschaden liegt bei 30.000 Euro.

Bis zur Bergung der Fahrzeuge (beide Pkw mussten abgeschleppt werden) kam es zu Verkehrsbehinderungen auf der A 9. Die Ausfahrt Langenbruck musste laut Polizei bis zum Abschluss der Unfallaufnahme gesperrt werden. 

dpa/smu

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Ein Feuer in einem Holzwerk in Vilshofen (Kreis Passau) hat einen Schaden von mehr als 500.000 Euro angerichtet.
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Ein Mann hat sich im Nürnberger Stadtteil Laufamholz verschanzt und droht damit „Gas“ einzusetzen. Die Polizei hat das Areal großräumig abgeriegelt und zwei Wohnblocks …
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund
Nach der wochenlangen Hitzewelle in Bayern kommt der Regen und damit die Unwetter. Das Wetter in Bayern im Ticker. Mit Warnungen, Aussichten und Prognose.
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund

Kommentare