Zug muss halten

Mit Laserpointer: Unbekannter verletzt Lokführer

Pretzfeld - Ein Unbekannter hat in Oberfranken einen Zugführer mit einem Laserpointer geblendet und verletzt. Der 37-Jährige musste wegen Augenproblemen zum Arzt, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte.

Die Tat ereignete sich bereits am Freitagabend auf der Strecke von Forchheim nach Ebermannstadt. In der Nähe von Pretzfeld (Landkreis Forchheim) zielte der Täter mehrfach mit einem grünen Lichtstrahl ins Gesicht des Regionalbahn-Führers. Der 37-Jährige verringerte die Geschwindigkeit des Zuges und brachte ihn laut Polizei sicher in den Bahnhof Ebermannstadt. Reisende wurden nicht verletzt. Eine Fahndung sei erfolglos geblieben. Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Außen grün, innen hohl: Polizisten als Schnittlauch bezeichnet 
Einem Mann aus Teuchtlingen ist die Verkehrskontrolle wohl zuwider gewesen: Er hat die Beamten als „Schnittlauch“ bezeichnet - nun erwartet ihn eine Anzeige wegen …
Außen grün, innen hohl: Polizisten als Schnittlauch bezeichnet 
Haftbefehl, Drogen, kein Führerschein: diese Verkehrskontrolle hat sich gelohnt
Die Polizei kontrolliert einen unter Drogen stehenden Mann - sein Wagen ist nicht zugelassen, er hat keinen Führerschein. Dafür einen laufenden Haftbefehl. 
Haftbefehl, Drogen, kein Führerschein: diese Verkehrskontrolle hat sich gelohnt
Arbeiter gerät in Papierfabrik in Brand
Bei einem Betriebsunfall in einer Papierfabrik in Stockstadt am Main (Landkreis Aschaffenburg) hat ein Arbeiter lebensgefährliche Brandwunden erlitten.
Arbeiter gerät in Papierfabrik in Brand
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche

Kommentare