Polizei sperrt Straßen im Bereich Forchheim

LKW-Fahrer verliert 800 Liter Fett - ohne es zu merken

Forchheim - Ein Lastwagen hat auf seiner Tour von Forchheim nach Nürnberg altes Frittierfett verloren und die Straßen in zum Teil spiegelglatte Rutschbahnen verwandelt.

Wie die Polizei in Forchheim mittelte, war der 39 Jahre alte Fahrer am Dienstagmorgen unterwegs, um verbrauchtes Speisefett in Schnellrestaurants einzusammeln. Dabei wurde das Altfett in einen 1000 Liter fassenden Tank gepumpt. Durch ein defektes Ventil liefen jedoch auf dem Weg von Forchheim nach Nürnberg etwa 800 Liter Speisefett aus.

Erst in Nürnberg bemerkte nach etwa 40 Kilometern Fahrt des Lastwagens eine Polizeistreife, dass der Tank undicht war und verständigte alle weiteren betroffenen Polizeidienststellen. Da einige Straßenabschnitte durch das ausgelaufene Fett spiegelglatt gewesen waren, musste die Polizei die betroffenen Straßen sperren. Dies habe vor allem im Bereich Forchheim zu Staus im Berufsverkehr geführt, sagte ein Polizeisprecher weiter. Unfälle wegen des Fetts auf der Straße habe es aber nicht gegeben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bis zu 16 Grad - und dann kommt Sturmtief „Helene“
Offizieller Frühlingsanfang ist eigentlich erst Mitte März. Aber diese Woche verabschieden sich der Winter und Frau Holle definitiv in den Urlaub. An den Alpen wird es …
Bis zu 16 Grad - und dann kommt Sturmtief „Helene“
Wetter-App soll schuld sein: Chiemgauer neun Tage in dieser Mini-Hütte gefangen 
Eine unglaubliche Geschichte aus den Ostalpen: Ein Traunreuter musste mehrere Tage ohne Essen in einer Biwak-Hütte ausharren. 
Wetter-App soll schuld sein: Chiemgauer neun Tage in dieser Mini-Hütte gefangen 
Staubilanz 2017: Viele Rekorde in Bayern - das war der schlimmste Tag
Donnerstage sind schlimm, die A 8 ist schlimm – und am schlimmsten ist beziehungsweise war der Tag vor einem bestimmten Feiertag. Der ADAC hat seine Staubilanz 2017 …
Staubilanz 2017: Viele Rekorde in Bayern - das war der schlimmste Tag
20-Jähriger stirbt bei Zusammenprall mit Lkw - B22 gesperrt
Beim Zusammenprall eines Kleintransporters mit einem Lastwagen auf der Bundesstraße 22 im Kreis Cham ist ein junger Mann gestorben.
20-Jähriger stirbt bei Zusammenprall mit Lkw - B22 gesperrt

Kommentare