Bei Kontrolle aufgeflogen

Laster mit Sprengstoff rollt als tickende Zeitbombe über A8

Die Polizei hat bei einer routinemäßigen Kontrolle auf der A8 einen Sattelzug aus Slowenien herausgezogen. Der Laster war mit 16 Tonnen Sprengstoff beladen - und entpuppt sich als äußerst gefährlich.

Bad Aibling - Bei der Kontrolle am Mittwochnachmittag auf der A8 im Bereich Bad Aibling stellten die Polizeibeamten fest, dass der Sattelzug aus Slowenien gravierende technische Mängel aufwies. Verheerend, wenn man bedenkt, dass er etwa 16 Tonnen Sprengstoff geladen hatte.

Drei Reifen wiesen Schäden auf der Lauffläche auf, das Stahlgewebe war bereits sichtbar. Zudem konnte der Fahrer nicht die erforderlichen Papiere für den Transport des Sprengstoffes aufweisen, wie rosenheim24.de* berichtet. 

Der Transport wurde sofort gestoppt. Gegen den Fahrer wird ein Strafverfahren eingeleitet und es muss eine Sicherheitsleistung hinterlegt werden. Weiter geht es nur, wenn ein geeigneter Ersatzfahrer gefunden wird und die Reifen vor Ort repariert werden.

Die Firma muss mit einer Anzeige rechnen. 

kg

*rosenheim24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare