Autobahn 7

Laster rammt Pannen-Lkw - gut Hunderttausend Euro Schaden

Würzburg - Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 7 in der Nähe von Hausen bei Würzburg ist am Mittwochabend ein Sachschaden „im unteren sechsstelligen Bereich“ entstanden.

Wie die Polizei mitteilte, blieben die beiden Fahrer glücklicherweise unverletzt, als ein Zwölftonner auf einen stehenden Pannen-Laster auffuhr. Der 36 Jahre alte Fahrer hatte offenbar übersehen, dass der kurz vor der Anschlussstelle Gramschatz auf dem Standstreifen stehende Sattelschlepper einige Zentimeter in die rechte Fahrspur hineinragte. Er prallte mit seinem leerer Kleinlaster daher gegen das Heck des Aufliegers und riss sich das Führerhaus auf. Doch er kam ebenso mit dem Schrecken davon wie der im Sattelschlepper sitzende 46-Jährige. Trümmerteile verteilten sich über Hunderte Meter; die Aufräumarbeiten sollten sich noch bis in die Nacht hinziehen. Der Verkehr wurde auf einer Spur vorbeigeleitet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare