Laster rammt Polizeiauto auf der A 9

Wolnzach - Auf der A 9 ist am Donnerstag ein Laster auf ein Polizeiauto aufgefahren. Wie es dazu kam:

Nach einem Reifenplatzer eines Lkw hatten sich Reifenteile auf beim Autobahndreieck Holledau auf der Fahrbahn verteilt. Es hatte sich ein Stau gebildet. Ein Streifenwagen der Polizeiinspektion Pfaffenhofen stand zur Absicherung der Gefahrenstelle am äußerst rechten Fahrbahnrand am Beginn der Ausfahrt von der A 9 auf die A 93. Am Streifenwagen war das Blaulicht und die Warnblinkanlage eingeschalten. Die rote LED-Anzeige gab den Hinweis „Unfall“.

Ein 48-jähriger Rumäne war mit seinem Laster auf dieser Strecke unterwegs. Beim Wechsel auf die Ausfahrt erkannte er das Polizeiauto zu spät und fuhr seitlich versetzt auf. Er schrammte anschließend mit seiner rechten Fahrzeugseite links am Streifenwagen vorbei und kam schließlich zwischen rechter und mittlerer Fahrspur auf der A 9 zum Stehen. Der Polizist (23) im Streifenwagen, der auf dem Beifahrersitz saß, wurde leicht verletzt. Er erlitt ein Schleudertrauma. Der Polizist (29) auf dem Fahrersitz blieb unverletzt.

Am Streifenwagen entstand ein Schaden von rund 20.000 Euro. Der Schaden am Lkw wird auf 2500 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Der Rumäne musste eine Sicherheitsleistung von 100 Euro hinterlegen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Knapp ein Jahr nach dem Unfall, der zwei junge Frauen das Leben kostete, steht der Fahrer des anderen Autos vor Gericht. Auch ein anderer Mann muss sich verantworten.
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden

Kommentare