Vier Verletzte bei Zusammenstoß

Laster prallt gegen Zug - 25 Fahrgäste an Bord

Illertissen - Ein Laster wollte am Montag in Illertissen einen unbeschrankten Bahnübergang überqueren - und übersah ein Haltesignal. Bei der Kollision mit einer Regionalbahn sind vier Menschen leicht verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilte, wollte der Lastwagenfahrer am Montag auf einem unbeschrankten Bahnübergang die Gleise überqueren. Dabei übersah er das Haltesignal und prallte mit dem Zug zusammen, der mit 25 Fahrgästen besetzt war. Die Bahnstrecke zwischen Illertissen und Altenstadt war mehrere Stunden lang gesperrt, es wurde ein Ersatzverkehr eingerichtet. Nach Angaben der Deutschen Bahn wurde der Zug durch den Aufprall so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erst Sonne, dann kehrt der Winter nach Bayern zurück
Am Donnerstag ist Sturmtief Zubin heftig über München und Bayern gefegt. Vorerst schlägt das Wetter nun sanftere Töne an. Die Prognose verspricht den Bewohnern des …
Erst Sonne, dann kehrt der Winter nach Bayern zurück
Wohnung brennt komplett aus - Feuerwehr birgt Leichnam
Bei einem Wohnungsbrand in Lindau am Bodensee ist am Freitag ein Mensch ums Leben gekommen.
Wohnung brennt komplett aus - Feuerwehr birgt Leichnam
In Bayern steigen die Müllmengen weiter an
Rund 490 Kilogramm Abfall fallen in Bayern pro Einwohner und Jahr an. Die Müllmenge ist damit nach Angaben des Landesamtes für Umwelt (LfU) vom Freitag im vergangenen …
In Bayern steigen die Müllmengen weiter an
Gericht entscheidet: Zweitwohnsitzler müssen keine Steuern mehr Zahlen
Eigentlich war schon alles entschieden. Doch die Zweitwohnungs-Besitzer in Bad Wiessee und Schliersee gingen in Revision. Ergebnis: Die Zweitwohnsitzsteuer ist erstmal …
Gericht entscheidet: Zweitwohnsitzler müssen keine Steuern mehr Zahlen

Kommentare