Laster umgekippt: 21 Tonnen Glas auf Fahrbahn verteilt

Münchberg - Ein Sattelzug ist auf der Autobahn 9 bei Münchberg (Landkreis Hof)in Richtung München ins Schleudern geraten und umgekippt. Dabei sind 21 Tonnen Glasscheiben zerbrochen und verteilten sich auf der Fahrbahn.

Der Laster durchbrach am Dienstagabend die Mittelleitplanke, wie die Verkehrspolizei in Hof mitteilte. Ursache war ein geplatzter Reifen. Der Laster hatte 21 Tonnen Glasscheiben gelanden - sie zerbarsten und verteilten sich auf der gesamten Fahrbahn. Die A9 musste vorübergehend in beide Richtungen gesperrt werden, der Verkehr staute sich auf bis zu 15 Kilometer. Der Fahrer des Sattelzugs kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Schaden wird auf 150 000 Euro geschätzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Besucherstrom beim Erzbischof
Tagebücher des führen Erzbischof von München und Freising, Michael von Faulhaber, sind jetzt im Internet verfügbar. 
Besucherstrom beim Erzbischof
Glyphosat: Bayern will Beschränkung
Auf Bundesebene mehren sich die Forderungen für ein nationales Glyphosat-Verbot. Auch in Bayern sind vermehrt kritische Stimmen zu hören. Statt auf ein Total-Verbot …
Glyphosat: Bayern will Beschränkung
Rauchverbot: Frankenberger erhält immer noch Morddrohungen
Mehr als sieben Jahre nach dem Volksentscheid zum Rauchverbot erhält dessen Initiator Sebastian Frankenberger noch immer Morddrohungen.
Rauchverbot: Frankenberger erhält immer noch Morddrohungen
Immer noch Warnungen für Teile Bayerns: Sturmböen und Schnee
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat auch für Dienstag die Menschen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt. Lesen Sie die Details. 
Immer noch Warnungen für Teile Bayerns: Sturmböen und Schnee

Kommentare