Laster-Unfall auf der A9

Lenting - Unfall auf der A9: Ein Laster hat mitten in der Nacht ein Fahrzeug der Autobahnmeisterei gerammt. Warum der Fahrer mehrere Warnhinweise übersehen hat, ist völlig unklar.

Laster-Unfall auf der A9

Am Dienstag kurz vor 02.00 Uhr befuhr ein 61-jähriger Kraftfahrer aus München die A9 mit seinem unbeladenen Sattelzug in Richtung Nürnberg. Auf Höhe der Anschlussstelle Lenting wurde durch die Autobahnmeisterei Ingolstadt zu der Zeit eine Baustelle zur Fahrbahnsanierung betrieben. Dazu waren zwei der drei vorhandenen Fahrstreifen gesperrt. Die Verkehrsteilnehmer wurden auf die Baustelle bereits im Vorfeld mehrmals durch beleuchtete Hinweistafeln aufmerksam gemacht. Der 61-jährige reagierte nicht und fuhr frontal auf einen am rechten Fahrstreifen stehenden Lkw der Autobahnmeisterei mit Sicherungsanhänger auf.

Der 61-Jährige wurde leicht verletzt durch die Feuerwehr aus seinem völlig demolierten Führerhaus geborgen. Der Schaden an den Fahrzeugen und dem Sicherungsmaterial beträgt insgesamt rund 140.000 Euro.

Warum der 61-jährige die Absicherung übersehen hatte, konnte er selbst nicht sagen. Da er erst kurz zuvor in München weggefahren war, dürfte Übermüdung ausgeschlossen sein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare