Auf der A7

Laster verliert 2000 Milchtüten auf der Autobahn

Heimertingen - Bei einem Unfall mit einem Lastwagen sind am späten Freitagnachmittag rund 2000 Milchtüten ausgelaufen. Es kam zu langen Staus.

Rund 2000 Tüten mit H-Milch haben die A7 bei Memmingen in ein Milch-Meer verwandelt. Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein Laster am späten Freitagnachmittag von Ulm in Richtung Kempten, als er bei Heimertingen (Landkreis Unterallgäu) einer Katze ausweichen musste. Dadurch geriet das nicht ausreichend gesicherte Gespann ins Schlingern. Zwei Paletten mit Milchtüten brachen durch die Plane und verteilten ihren Inhalt auf der Fahrbahn. Die Autobahn musste aufwendig gereinigt werden und war in Richtung Süden für mehr als vier Stunden voll gesperrt. Es kam zu Staus von bis zu fünf Kilometern Länge.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kurz-Herbst kommt - dann folgt der nächste Hitze-Hammer 
Bislang hat uns der Sommer mit viel Sonne verwöhnt. Das ändert sich in der kommenden Woche. Die Temperaturen sinken. Doch dann steht schon die nächste Hitzewelle an.
Kurz-Herbst kommt - dann folgt der nächste Hitze-Hammer 
Gaffer behindern Retter nach Unfällen auf A3
Bei mehreren Unfällen auf der A3 haben Gaffer es den Rettern schwer gemacht: In Hessen gab es nach Angaben der Feuerwehr zunächst keine Rettungsgasse, in Bayern filmten …
Gaffer behindern Retter nach Unfällen auf A3
Mann misshandelt Ex-Frau schwer - er wollte sie töten
Ein Mann hat seine Ex-Frau (34) am Samstagabend massiv misshandelt. Rosenheimer Kriminalpolizisten übernehmen den Fall der versuchten Tötung.
Mann misshandelt Ex-Frau schwer - er wollte sie töten
Frau (21) auf Heimweg vergewaltigt - Polizei bittet um Hinweise
Eine junge Frau ist am Sonntag in der Früh in Rosenheim auf dem Heimweg vergewaltigt worden. Die Polizei bitte die Bevölkerung um Mithilfe.
Frau (21) auf Heimweg vergewaltigt - Polizei bittet um Hinweise

Kommentare