Lastkraftwagenfahrer stürzt aus Führerhaus und stirbt

Regensburg - Ein Lastkraftwagenfahrer ist bei Regensburg rückwärts aus dem Führerhaus eines befreundeten Fahrers gestürzt und an seinen Verletzungen gestorben.

Wie die Polizei am Samstag in Regensburg mitteilte, hatte der 54 Jahre alte Mann am Freitagmittag einen befreundeten Fahrer auf einem Rastparkplatz der Autobahn 3 in dessen Lastwagen besucht. Als er wieder gehen wollte, stieg er rückwärts aus dem Führerhaus, stolperte und fiel mit dem Kopf auf den Boden. Dabei zog sich der Mann so schwere Verletzungen zu, dass er am Samstagmorgen in einer Regensburger Klinik verstarb. Die genauen Umstände des Unfalls müssen von der Polizei noch geklärt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Der Schafbestand im Freistaat wächst. Doch nicht nur das, es gibt auch immer mehr Betriebe. Dem Freistaat stehen also schafige Zeiten bevor. 
Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Wetterexperte Dominik Jung warnt vor einem eisigen Februar-Finale.
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73
Folgenschwerer Auffahrunfall auf der Autobahn 73 bei Lichtenfels: Zwei Menschen wurden schwer verletzt, nachdem ein 37-Jähriger einem anderen Auto nicht mehr rechtzeitig …
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73

Kommentare