+
Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Dienstagmorgen eine 70-Jährge ums Leben gekommen. Der Anhänger eines Lebensmittel-Lastwagens hatte sich gelöst und war in einen VW gekracht.

Auf der B21 in Richtung Salzburg

LKW-Anhänger kracht in Auto - Frau stirbt

Bad Reichenhall - Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Dienstagmorgen eine 70-Jährige ums Leben gekommen. Der Anhänger eines Lebensmittel-Lkw hatte sich gelöst und war in einen VW gekracht.

Am Dienstagvormittag gegen 9.10 Uhr hat sich auf der Reichenhaller Umgehungsstraße (B20/B21) zwischen dem Abschleifer nach Karlstein und der Einmündung der Reichenbachstraße ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Der Anhänger eines Mercedes-Lebensmittel-Lastwagens hatte sich vom Zugfahrzeug gelöst und einen VW-Touran getroffen, wobei die drei Insassen des Pkw zum Teil schwer verletzt wurden. Der Anhänger schlug dann in einen Vorwegweiser ein und blieb im Straßengraben hängen.

Der Lasterfahrer war laut Polizei auf der B21 in Richtung Salzburg unterwegs. Im Verlauf einer leichten Rechtskurve löste sich sein Anhänger aus bisher unbekannter Ursache vom Lkw ab und geriet auf die Gegenfahrbahn, wo er einen entgegenkommenden VW-Touran aus Österreich rammte. Ersthelfer kümmerten sich um die drei verletzten Insassen des Autos und setzten einen Notruf bei der Leitstelle Traunstein ab, die daraufhin sofort die Freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhall und das Rote Kreuz mit zwei Rettungswagen, Notarzt und Einsatzleiter zum Unfallort schickte.

Eine 70-jährige Frau, die auf der Rücksitzbank hinter dem Fahrer saß, verstarb trotz der Wiederbelebungsversuche von Ersthelfern, Polizei und Rettungsdienst noch am Unfallort. Das Rote Kreuz versorgte die beiden mittelschwer verletzten 70 und 73 Jahre alten Männer und brachte sie zur weiteren Behandlung in die Kreisklinik Bad Reichenhall. Der Lastwagenfahrer erlitt einen Schock und wurde vor Ort betreut.

Bilder von der Unfallstelle

Bilder: Lastwagen-Anhänger in Auto geschleudert

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, stellte den Brandschutz sicher und leitete den restlichen Verkehr durch das Reichenhaller Ortsgebiet um. Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen den Unfallhergang auf, wobei die Staatsanwaltschaft zur Ursachenermittlung auch einen Gutachter anforderte. Die Umgehungsstraße musste während der Rettungs- und Bergearbeiten und zur Unfallaufnahme bis 11 Uhr komplett gesperrt werden. Derzeit besteht noch eine halbseitige Sperrung.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Knapp ein Jahr nach dem Unfall, der zwei junge Frauen das Leben kostete, steht der Fahrer des anderen Autos vor Gericht. Auch ein anderer Mann muss sich verantworten.
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden

Kommentare