Lastwagen brennt auf Autobahn - 200 000 Euro Schaden

Würzburg - Beim Brand eines Sattelschleppers ist am Donnerstagabend ein Sachschaden von rund 200 000 Euro entstanden.

Die Zugmaschine hatte mitten auf der Autobahn Nürnberg-Frankfurt (A3) bei Würzburg im Motorraum Feuer gefangen, teilte die Polizei mit. Der 56 Jahre alte Fahrer hielt auf dem Seitenstreifen, nahm Geldbörse und Navigationsgerät mit und blieb unverletzt. Als er ausstieg, brannte die Zugmaschine allerdings schon lichterloh. Sie wurde völlig zerstört. Auch Teile des Aufliegers wurden beschädigt. Auslöser des Feuers war nach Polizeiangaben ein Defekt des Turboladers im Motor.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare