+
Schaden im sechsstelligen Bereich entstand, als bei Salgen ein Lastwagen mit brennendem Stroh über die B16 fuhr.

Schaden im sechsstelligen Bereich

Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße

Durch brennendes Stroh auf einem Lastwagen-Anhänger ist im Unterallgäu ein Schaden in sechsstelliger Höhe entstanden.

Salgen - Der Fahrer habe die Flammen am Donnerstagabend auf der B16 bei Salgen erst bemerkt, als andere Autofahrer ihn anhupten, teilte die Polizei mit. Er fuhr den Lastwagen daraufhin an den Straßenrand, hatte jedoch schon auf einer Strecke von etwa 100 Meter brennendes Stroh verloren. 100 Feuerwehrleute waren stundenlang im Einsatz, um das aus ungeklärter Ursache ausgebrochene Feuer zu löschen. Den Schaden an Lkw und Anhänger schätzt die Polizei auf 115 000 Euro, der Schaden am Straßenbelag war zunächst nicht absehbar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Bei einer harten Bruchlandung in Unterfranken sind der Pilot und ein Fluglehrer eines Leichtflugzeuges leicht verletzt worden. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ungeheuerlicher Vorgang vor dem Eingang einer Diskothek in Rosenheim: Dort verprügelten mehrere in Tracht gekleidete Menschen einen Asylbewerber - anwesende Zeugen …
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Beim Fällen eines Baumes ist im Allgäu ein schlimmer Unfall passiert. Ein 79-Jähriger ist getötet und ein 52-Jähriger schwer verletzt worden.
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3

Kommentare