Lastwagen fährt in US-Konvoi

Strullendorf/Bayreuth - Ein junger US-Soldat ist am Dienstagnachmittag bei einem Unfall auf der Autobahn 73 nahe Strullendorf in Oberfranken ums Leben gekommen.

Fünf weitere Menschen wurden schwer verletzt. Wie die Polizei in Bayreuth mitteilte, fuhr ein Lastwagen aus bislang ungeklärter Ursache nahezu ungebremst in das Ende eines US-Konvois, der in Richtung Nürnberg unterwegs war. Durch den Aufprall wurden drei der sieben Geländefahrzeuge des Konvois ineinandergeschoben. Ein junger Soldat in dem letzten Wagen des Konvois erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Vier weitere Insassen der Militärfahrzeuge kamen mit schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser. Der 38 Jahre alte Lastwagenfahrer wurde leicht verletzt. Die A73 musste in Fahrtrichtung Nürnberg für mehrere Stunden gesperrt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
Den Urlaub der Mutter hat ein 17-Jähriger im schwäbischen Dillingen für eine unerlaubte Spritztour mit ihrem Auto genutzt. Weit kam er nicht:
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Durch brennendes Stroh auf einem Lastwagen-Anhänger ist im Unterallgäu ein Schaden in sechsstelliger Höhe entstanden.
Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt
Ein Autofahrer ist in Sigmarszell (Landkreis Lindau) mit seinem Wagen gegen eine Friedhofsmauer geprallt und gestorben.
Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos

Kommentare