Lastwagen-Fahrer stirbt am Steuer

Unterpleichfeld - Der Fahrer eines Schwertransportes ist am Donnerstag während der Fahrt auf der A 7 von Kassel nach Würzburg am Steuer ums Leben gekommen. Die Autobahn war teilweise gesperrt.

Der 64 Jahre alte Mann aus dem Landkreis Cuxhaven habe seinen Sattelzug jedoch vorher noch sei bei Unterpleichfeld (Landkreis Würzburg) auf den Grünstreifen an der Mittelleitplanke gelenkt, teilte die Polizei mit. Dort sei der mit Achterbahn-Teilen beladene Lkw mit laufendem Motor stehen geblieben. Der Notarzt habe nur noch den Tod des in der Fahrerkabine zusammengesackten Mannes feststellen können. Die Polizei schließt Fremdverschulden aus.

Die linke Fahrspur der A7 musste in Richtung Würzburg für die Bergungsarbeiten stundenlang gesperrt werden. Die Polizei kritisierte, dass trotz der offensichtlichen Gefahrensituation nur drei alarmierende Anrufe bei der Leitstelle eingegangen seien. „Sich darauf zu verlassen, dass schon ein anderer die Polizei verständigt hat, ist hier mit Sicherheit nicht die richtige Entscheidung“, sagte Polizeisprecher Karl-Heinz Schmitt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lastwagen schlitzt ihn auf: Tankzug verliert Tausende Liter Benzin 
Auf der Autobahn 9 in Höhe Rohrbach hat ein Tankzug eine unbekannte Menge Diesel und Benzin verloren.
Lastwagen schlitzt ihn auf: Tankzug verliert Tausende Liter Benzin 
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Eine 21 Jahre alte Frau ist bei einem Verkehrsunfall im oberfränkischen Goldkronach (Landkreis Bayreuth) ums Leben gekommen.
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Bei einem Brand in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Zirndorf in Mittelfranken ist am Montag nach ersten Informationen der Polizei ein Mensch verletzt …
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Eine Andeutung von Reinhard Marx wurde als Öffnung der katholischen Kirche beim Thema Homosexualität gedeutet. Auf der Bischofskonferenz stellt er das anders dar.
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck

Kommentare