Mann gezwungen, seinen Rausch auszuschlafen

Polizei hindert Brummilenker mit 3,32 Promille am Fahren

Berg - 3,32 Promille hat eine Polizeistreife bei einem Lastwagenfahrer am Autohof in Berg (Landkreis Hof) gemessen. Der Mann wurde dazu gezwungen, seinen Rausch auszuschlafen.

Nach der Alkoholkontrolle hinderten die Beamten den 45-Jährigen an der Weiterfahrt, wie sie am Montag mitteilten. Sie sorgten dafür, dass der Mann über Nacht an der Raststätte blieb, bis er gegen Montagmittag seine Fahrtüchtigkeit mit 0,0 Promille nachweisen konnte.

Da der Lkw-Fahrer nicht betrunken am Steuer, sondern als Fußgänger auf der Raststätte kontrolliert worden war, hat der Vorfall keine Konsequenzen für ihn. Alkoholwerte von mehr als 3,5 Promille gelten als lebensgefährlich.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt
Die Männer hatten am Samstagvormittag vor dem Gerät im Nebengebäude eines Hotels gestanden, als der Kessel plötzlich explodierte. 
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt
Ampel-Horror: Unbekannter will in Auto von Frau eindringen
Horror an der Ampel für eine Frau aus Traunstein. Am Freitag gegen 8.15 Uhr versuchte ein bislang unbekannter Mann in deren Auto zu gelangen. Die Kripo jagt den Täter …
Ampel-Horror: Unbekannter will in Auto von Frau eindringen

Kommentare