+
(Symbolbild)

Lastwagenfahrer rast in Wildschweinrotte

Kleinostheim - Ein Lastkraftwagenfahrer ist bei Kleinostheim im Landkreis Aschaffenburg in eine Wildschweinrotte gerast. Dabei wurde ein Wildschwein getötet, teilte die Verkehrspolizei in Aschaffenburg am Samstag mit.

Der Fahrer blieb unverletzt. Zuvor hatte ein 23 Jahre alter Autofahrer auf der Autobahn 45 in Richtung Gießen auf Höhe der Anschlussstelle Kleinostheim ein einzelnes Wildschwein mit seinem Auto erfasst. Kurz nach dem Unfall überquerte eine ganze Rotte die Autobahn. Der 55 Jahre alte Lastkraftwagenfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsten und raste in die Tiergruppe. Dabei wurde ein Wildschwein getötet. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt gut 6000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Ein junger Mann wurde tödlich verletzt.
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3

Kommentare