+
Mit dem Rettungshubschrauber Christoph 14 wurde der Mann ins Klinikum Traunstein geflogen. 

Völlig unterkühlt

Mann in Lebensgefahr: Polizisten springen in die Salzach und ziehen ihn ans Ufer

Beherzt sprangen zwei Beamte der Laufener Polizei am Montag ins Wasser und retteten einen bewusstlosen Mann. 

Laufen – Polizisten haben am Montagnachmittag einen bewusstlosen und stark unterkühlten Mann aus der Salzach gerettet, der auf Höhe der Kiesgrube bei Osing im rund zehn Grad kalten Wasser trieb. Einsatzkräfte von Rotem Kreuz, BRK-Wasserwacht und Freiwilliger Feuerwehr versorgten den Oberndorfer und flogen ihn dann im lebensbedrohlichen Zustand zum Klinikum Traunstein.

Beamte retten den Bewusstlosen

Gegen 13.10 Uhr ging der Notruf ein. Eine Laufener Polizeistreife entdeckte den Mann zuerst im Fluss. Nachdem er auf Zurufe nicht mehr reagierte, entschlossen sich die beiden Beamten kurzerhand, den etwa in der Flussmitte treibenden Bewusstlosen zu retten, wobei sie sich entkleideten und den Mann aus dem rund zehn Grad und 1,9 Meter tiefen Wasser ans Flussufer zogen. Wie und warum der Oberndorfer in die Salzach kam, müssen die Ermittlungen der Polizeiinspektion Laufen ergeben.

mag

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Sie brach mit einer Art Axt ein Fenster auf, stieg in das Haus, das ihr Ex-Mann samt Sohn bewohnt, und verursachte eine Explosion. Zum Glück für die Frau wurde sie dabei …
Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
In Kaufbeuren haben sich die Wähler im Rahmen eines Bürgerentscheids gegen eine Grundstücksvergabe für eine neue Moschee entschieden.
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Das Schlimmste für Retter ist, wenn sie voller Adrenalin zu einer Unfallstelle kommen - und nicht mehr helfen können. Genau das ist an diesem Wochenende viel zu oft …
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt
Nach einer Auseinandersetzung mit Gästen eines Nürnberger Schnellrestaurants ist am Sonntag ein Sicherheitsmitarbeiter gestorben.
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt

Kommentare