+
Julia Viellehner

Laut Medienberichten

Drama um Julia Viellehner: Offenbar Bein-Amputation bei Triathletin

Cesena/Waldkraiburg – Italienischen Medienberichten zufolge sollen der Triathletin Julia Viellehner, die am vergangenen Montag beim Radtraining in den Apenninen von einem Lkw erfasst und schwer verletzt wurde (wir berichteten), die Beine amputiert worden sein.

Die Ärzte sahen sich zu diesem Schritt gezwungen, um ihr Leben zu retten, hieß es. Noch ist der Kampf um das Leben der Sportlerin aus Waldkraiburg (Landkreis Mühldorf am Inn) aber nicht gewonnen. Eine offizielle Bestätigung gibt es noch nicht. Ihr Lebensgefährte und Trainer Tom Stecher will sich nicht äußern. Er verweist auf eine Stellungnahme, die er über Julias Zustand am Samstag auf Facebook gepostet hat: „Es ist überwältigend, wie viele Menschen an Julia denken und ihr Kraft für diesen Wettkampf’ wünschen. Leider gibt es keine Änderung an ihrem Zustand. Sie wird nach wie vor in einem künstlichen Koma gehalten und hat keine Schmerzen.“

Die 31-Jährige sei in einem sehr guten Traumazentrum und werde von der Belegschaft bestens versorgt. Sie habe bei dem Umfall viele und schwere Verletzungen erlitten. „Ihr Zustand ist für die Umstände weiterhin stabil“, so Stecher. Eine Prognose könne zu diesem Zeitpunkt nicht abgegeben werden.

kla

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare