+
Julia Viellehner

Laut Medienberichten

Drama um Julia Viellehner: Offenbar Bein-Amputation bei Triathletin

Cesena/Waldkraiburg – Italienischen Medienberichten zufolge sollen der Triathletin Julia Viellehner, die am vergangenen Montag beim Radtraining in den Apenninen von einem Lkw erfasst und schwer verletzt wurde (wir berichteten), die Beine amputiert worden sein.

Die Ärzte sahen sich zu diesem Schritt gezwungen, um ihr Leben zu retten, hieß es. Noch ist der Kampf um das Leben der Sportlerin aus Waldkraiburg (Landkreis Mühldorf am Inn) aber nicht gewonnen. Eine offizielle Bestätigung gibt es noch nicht. Ihr Lebensgefährte und Trainer Tom Stecher will sich nicht äußern. Er verweist auf eine Stellungnahme, die er über Julias Zustand am Samstag auf Facebook gepostet hat: „Es ist überwältigend, wie viele Menschen an Julia denken und ihr Kraft für diesen Wettkampf’ wünschen. Leider gibt es keine Änderung an ihrem Zustand. Sie wird nach wie vor in einem künstlichen Koma gehalten und hat keine Schmerzen.“

Die 31-Jährige sei in einem sehr guten Traumazentrum und werde von der Belegschaft bestens versorgt. Sie habe bei dem Umfall viele und schwere Verletzungen erlitten. „Ihr Zustand ist für die Umstände weiterhin stabil“, so Stecher. Eine Prognose könne zu diesem Zeitpunkt nicht abgegeben werden.

kla

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlittenhund und Meisterläufer abgehauen: Wo ist Hund Popeye?
Popeye, Schlittenhund und Meisterläufer, ist weg. Der achtjährige Rüde war Deutscher Meister im Hundeschlittenrennen. Sein Lauftalent ist nun ein Problem...
Schlittenhund und Meisterläufer abgehauen: Wo ist Hund Popeye?
Eltern und Lehrer kritisieren Polizeieinsatz gegen Schulschwänzer
Strafe statt Strand: Einige Schüler sind auf dem Weg in die Ferien von der Polizei am Flughafen geschnappt worden. Die Eltern kritisieren das harsche Vorgehen.
Eltern und Lehrer kritisieren Polizeieinsatz gegen Schulschwänzer
Wetter in Bayern im News-Blog: Schwere Gewitter - dann kommt der Sommer
Der Sommer kommt in den Pfingstferien wieder nach Bayern. Zuvor kündigen sich aber noch schwere Gewitter an. Alle aktuellen Infos im Wetter-Ticker.
Wetter in Bayern im News-Blog: Schwere Gewitter - dann kommt der Sommer
Ab 1. Juni müssen die Kreuze hängen - aber der Erlass lässt vieles offen
Der selbst bei den Kirchen in die Kritik geratene bayerische Kreuzerlass ist amtlich. Er wurde am Dienstag im Bayerischen Gesetz- und Verordnungsblatt bekanntgemacht. …
Ab 1. Juni müssen die Kreuze hängen - aber der Erlass lässt vieles offen

Kommentare