+
Julia Viellehner

Laut Medienberichten

Drama um Julia Viellehner: Offenbar Bein-Amputation bei Triathletin

Cesena/Waldkraiburg – Italienischen Medienberichten zufolge sollen der Triathletin Julia Viellehner, die am vergangenen Montag beim Radtraining in den Apenninen von einem Lkw erfasst und schwer verletzt wurde (wir berichteten), die Beine amputiert worden sein.

Die Ärzte sahen sich zu diesem Schritt gezwungen, um ihr Leben zu retten, hieß es. Noch ist der Kampf um das Leben der Sportlerin aus Waldkraiburg (Landkreis Mühldorf am Inn) aber nicht gewonnen. Eine offizielle Bestätigung gibt es noch nicht. Ihr Lebensgefährte und Trainer Tom Stecher will sich nicht äußern. Er verweist auf eine Stellungnahme, die er über Julias Zustand am Samstag auf Facebook gepostet hat: „Es ist überwältigend, wie viele Menschen an Julia denken und ihr Kraft für diesen Wettkampf’ wünschen. Leider gibt es keine Änderung an ihrem Zustand. Sie wird nach wie vor in einem künstlichen Koma gehalten und hat keine Schmerzen.“

Die 31-Jährige sei in einem sehr guten Traumazentrum und werde von der Belegschaft bestens versorgt. Sie habe bei dem Umfall viele und schwere Verletzungen erlitten. „Ihr Zustand ist für die Umstände weiterhin stabil“, so Stecher. Eine Prognose könne zu diesem Zeitpunkt nicht abgegeben werden.

kla

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Bei einem Feuer in einem Wohnviertel in Schwandorf in der Oberpfalz ist ein 80-Jähriger ums Leben gekommen.
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Eine 82-Jährige hat wegen Ladendiebstahls in Bamberg die Polizei auf den Plan gerufen.
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Samstag bei Bad Kissingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf
Die Umweltminister der Länder fordern vom Bund eine einheitliche Linie, wie künftig mit Problemwölfen umgegangen werden soll. Bei der Weidehaltung stärken die Minister …
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf

Kommentare