Vom Fuderheuberg sind die Schneemassen auf eine Gemeindestraße gerutscht. Verletzt wurde niemand.

Lawinenabgang in Piding - keine Verletzten

Piding - Im oberbayerischen Piding ist am Samstag eine Straße unter einer Lawine begraben worden. Verletzt wurde jedoch niemand.

Wie die Polizei in Rosenheim mitteilte, waren die Schneemassen vom Fuderheuberg auf eine Gemeindestraße gerutscht. Obwohl die Straße schon seit Tagen wegen Lawinengefahr gesperrt war, durchsuchte die Bergwacht mit Suchhunden und Sonden den circa 4 Meter hohen und 20 bis 30 Meter breiten Schneeberg. Der rund 200 Meter entfernte Campingplatz war von der Lawine nicht betroffen.
dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer rastet an Zebrastreifen aus - mit bösen Folgen
Ein Zebrastreifen dient Fußgängern zur Überquerung der Straße. Autos müssen warten. Das will ein 67-Jähriger nicht akzeptieren und rastet komplett aus. 
Autofahrer rastet an Zebrastreifen aus - mit bösen Folgen
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Im Lindenhofbad fanden drei Mädchen eine Handgranate. Sie konnte zwar erfolgreich geborgen werden, doch das Schwimmbad soll noch eine Weile gesperrt bleiben.
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Für Wanderer warten im September die goldenen Tage. Mit der Partnachklamm bleibt ein Nadelöhr für Touren rund um die Zugspitze vorerst nachts geschlossen. Viele …
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Rollerfahrer kracht gegen Auto und wird lebensgefährlich verletzt
Ein 27 Jahre alter Rollerfahrer geriet am Mittwochmorgen auf der Bundesstraße 470 bei Pretzfeld (Landkreis Forchheim) auf die Gegenspur. Dort krachte er in ein Auto und …
Rollerfahrer kracht gegen Auto und wird lebensgefährlich verletzt

Kommentare