Vom Fuderheuberg sind die Schneemassen auf eine Gemeindestraße gerutscht. Verletzt wurde niemand.

Lawinenabgang in Piding - keine Verletzten

Piding - Im oberbayerischen Piding ist am Samstag eine Straße unter einer Lawine begraben worden. Verletzt wurde jedoch niemand.

Wie die Polizei in Rosenheim mitteilte, waren die Schneemassen vom Fuderheuberg auf eine Gemeindestraße gerutscht. Obwohl die Straße schon seit Tagen wegen Lawinengefahr gesperrt war, durchsuchte die Bergwacht mit Suchhunden und Sonden den circa 4 Meter hohen und 20 bis 30 Meter breiten Schneeberg. Der rund 200 Meter entfernte Campingplatz war von der Lawine nicht betroffen.
dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Raser fährt auf A9 zwei Kinder tot - und kommt mit Bewährungsstrafe davon
Viel zu schnell ist ein Raser bei nasser Fahrbahn unterwegs gewesen und hat einen Unfall verursacht, bei dem zwei Kinder gestorben sind. Er kommt glimpflich davon.
Raser fährt auf A9 zwei Kinder tot - und kommt mit Bewährungsstrafe davon
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: Meteorologe warnt vor Kältetoten
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: Meteorologe warnt vor Kältetoten
Schwerer Verkehrsunfall: Mehrere Kinder verletzt
Bei einem Unfall in Reischasch sind mehrere Kinder teilweise schwer verletzt worden. Beim Überqueren der Straße sind sie von einem Fahrzeug angefahren worden.
Schwerer Verkehrsunfall: Mehrere Kinder verletzt
Handbremse vergessen: Auto kracht in Schaufensterscheibe
Ein Auto kam in Hof erst im Schaufenster einer Sportgeschäfts zu stehen. Und das, weil der Fahrer die Handbremse vergessen hat.
Handbremse vergessen: Auto kracht in Schaufensterscheibe

Kommentare