+
Die Sonneneinstrahlung weicht die Schneedecke auf.

Lawinengefahr in den Alpen steigt

München - Die milden Temperaturen und Sonneneinstrahlung lassen die Lawinengefahr in den bayerischen Alpen wieder steigen. Warnstufe drei ist bereits erreicht.

Aktuelle Wetterinformationen

Vom Allgäu bis ins Berchtesgadener Land herrscht nach Angaben des Lawinenwarndienstes vom Donnerstag unterhalb von 2200 Metern erhebliche Lawinengefahr und damit die Warnstufe drei auf der fünfstufigen Skala. In den Hochlagen wird die Gefahr als mäßig eingestuft.

“Durch die Plusgrade wird in den unteren Lagen die Schneedecke aufgeweicht“, erklärte Robert Mayer vom Deutschen Alpenverein (DAV). Dadurch könnten Lawinen entstehen, ohne dass sie etwa von Sportlern ausgelöst werden. An südseitigen und steilen Hängen sei die Gefahr besonders groß.

In den Bergen liegt noch reichlich Schnee. Die guten Bedingungen werden am Wochenende sicher erneut zahlreiche Skitourengeher anlocken. Da es auch in den nächsten Tagen warm und sonnig werden soll, bleibt die Lawinensituation angespannt. Der DAV-Experte empfiehlt daher, sehr früh aufzubrechen, möglichst weit hinauf zu gehen und rechtzeitig wieder abzufahren. “Gefährlich wird es vor allem in den Nachmittagsstunden. Da sollte man dann schon wieder beim Kaffee sitzen“, sagte Mayer.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden.
Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 
Erst Unwetter, dann heftiger Temperatursturz: Kaltfront zieht auf Oberbayern zu
Temperatursturz im Anmarsch: Nachdem der Sommer zurück im Freistaat war, wird es jetzt wieder kühl. Über München gab‘s schon heftige Gewitter - und die nächsten Tage …
Erst Unwetter, dann heftiger Temperatursturz: Kaltfront zieht auf Oberbayern zu
Schwertransporter kracht auf Autobahn mit Panzer zusammen
Ein Schwertransporter ist auf der Autobahn bei Pegnitz mit einem Panzer zusammengestoßen. Der Fahrer des Transporters hatte den Panzer offenbar übersehen.
Schwertransporter kracht auf Autobahn mit Panzer zusammen
Bordellbesitzerin wird in ihrer Wohnung überfallen und mit dem Tod bedroht
Mehrere Männer haben eine Bordellbesitzerin in ihrer Wohnung überfallen und um viel Geld erpresst. Nun müssen sich die Täter vor Gericht verantworten.
Bordellbesitzerin wird in ihrer Wohnung überfallen und mit dem Tod bedroht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.