+

Tierquälerei in Augsburg

Lebender Igel als Fußball missbraucht? Freispruch

Augsburg - Ein langwieriges Strafverfahren um ein Fußballspiel mit einem lebenden Igel als Ballersatz ist am Freitag in Augsburg ohne Ergebnis zu Ende gegangen.

Das Verfahren gegen den 49 Jahre alten Angeklagten sei eingestellt worden, berichtete ein Justizsprecher. Laut Anklage hatte er zusammen mit einem anderen Mann in einem Augsburger Stadtteil den Igel als Fußball missbraucht und das Tier mehrfach über eine Straße getreten. Der Igel verendete elend.

Mehrere Versuche, die Tierquälerei aufzuklären, waren vor dem Augsburger Amtsgericht gescheitert. Beim ersten Verhandlungstermin war der Angeklagte nicht erschienen, so dass zunächst ein Haftbefehl gegen ihn erlassen wurde. Danach wurde der Prozess mehrfach verschoben.

Am Freitag nun konnte ein Zeuge nichts zu den Vorwürfen gegen den 49-Jährigen beitragen. Weitere Zeugen sind offenbar ins Ausland verzogen. Da der Angeklagte in einem anderen Verfahren bereits zu einer Geldstrafe verurteilt wurde, beantragte die Staatsanwaltschaft die Einstellung des Verfahrens. Das Verfahren gegen den anderen Verdächtigen war zuvor schon abgetrennt und letztlich ebenfalls eingestellt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Staatsanwaltschaft plädiert auf lebenslang für Reichsbürger
Als „einen nicht unbegabten Schauspieler“ beschreibt Staatsanwalt Held den angeklagten Reichsbürger Wolfang P. Er fordert dessen lebenslange Haft wegen Mordes.
Staatsanwaltschaft plädiert auf lebenslang für Reichsbürger
35-Jährige vermisst: Hinweise auf Verbrechen liegen vor
Vor zwei Monaten ist eine 35-Jährige in Memmingen verschwunden. Die Frau ist vermutlich Opfer eines Verbrechens geworden. Die Polizei sucht nach Zeugen.
35-Jährige vermisst: Hinweise auf Verbrechen liegen vor
Abgerutscht: Rentner tot in Fluss gefunden
Als er am Mittwoch einen Spaziergang machte, rutschte der 78-jährige Senior am Flussufer ab und konnte sich nicht befreien. Erst einige Zeit später wurde er gefunden - …
Abgerutscht: Rentner tot in Fluss gefunden
Dieser Fund auf dem Wäscheständer führte zur Festnahme eines Paares
Wegen eines lauten Streits riefen Nachbarn eines niederbayerischen Paares die Polizei. Während die Beamten schlichteten, wurden sie auf den Wäscheständer in der Wohnung …
Dieser Fund auf dem Wäscheständer führte zur Festnahme eines Paares

Kommentare