+

Tierquälerei in Augsburg

Lebender Igel als Fußball missbraucht? Freispruch

Augsburg - Ein langwieriges Strafverfahren um ein Fußballspiel mit einem lebenden Igel als Ballersatz ist am Freitag in Augsburg ohne Ergebnis zu Ende gegangen.

Das Verfahren gegen den 49 Jahre alten Angeklagten sei eingestellt worden, berichtete ein Justizsprecher. Laut Anklage hatte er zusammen mit einem anderen Mann in einem Augsburger Stadtteil den Igel als Fußball missbraucht und das Tier mehrfach über eine Straße getreten. Der Igel verendete elend.

Mehrere Versuche, die Tierquälerei aufzuklären, waren vor dem Augsburger Amtsgericht gescheitert. Beim ersten Verhandlungstermin war der Angeklagte nicht erschienen, so dass zunächst ein Haftbefehl gegen ihn erlassen wurde. Danach wurde der Prozess mehrfach verschoben.

Am Freitag nun konnte ein Zeuge nichts zu den Vorwürfen gegen den 49-Jährigen beitragen. Weitere Zeugen sind offenbar ins Ausland verzogen. Da der Angeklagte in einem anderen Verfahren bereits zu einer Geldstrafe verurteilt wurde, beantragte die Staatsanwaltschaft die Einstellung des Verfahrens. Das Verfahren gegen den anderen Verdächtigen war zuvor schon abgetrennt und letztlich ebenfalls eingestellt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
Am Freitagabend ist ein heftiges Unwetter über München hinweggezogen. Die S-Bahn musste wegen umgefallener Bäume den Verkehr einstellen. Gefährlich kann es in der Nacht …
Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen
Derzeit stehen im oberbayerischen Bad Reichenhall der Thumsee und das zugehörige Gasthaus zum Verkauf. Liedermacher Hans Söllner fordert seine Fans zum Handeln auf.
See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen
Gondel in Freizeit-Land Geiselwind sackt ab: Kinder leicht verletzt
Wegen eines Risses an einem Stahlseil sackte bei einen Freefall-Tower im Freizeit-Land Geiselwind das Fahrgeschäft ab. Dabei wurden 13 Kinder leicht verletzt.
Gondel in Freizeit-Land Geiselwind sackt ab: Kinder leicht verletzt
Auto prallt gegen Baum - Fahrer tot
Er kam mit dem Wagen von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Der 46-Jährige starb noch an der Unfallstelle. 
Auto prallt gegen Baum - Fahrer tot

Kommentare