Weltwassertag

„Lebendiger See des Jahres 2014“: Der Chiemsee

Radolfzell - Der Chiemsee in Bayern ist der „Lebendige See des Jahres 2014“. Der Titel wird jedes Jahr anlässlich des Weltwassertags am 22. März von der Umweltschutzorganisation Global Nature Fund (GNF) aus Radolfzell am Bodensee vergeben.

Mit der Wahl dieses Sees sollten seine ökologische Bedeutung und die Notwendigkeit einer umfassenden Bildung für Natur und Umwelt in den Mittelpunkt gerückt werden, teilte die GNF am Dienstag mit.

Der mit fast 80 Quadratkilometern drittgrößte See Deutschlands sei ein wichtiges Rückzugsgebiet für viele bedrohte Wasser- und Watvogelarten, heißt es bei der Umweltschutzorganisation. „Bis zu 30 000 Wasservögel überwintern und rund 3 000 brüten hier.“

Gleichzeitig sei der Chiemsee aber auch eines der wichtigsten Tourismusziele in Deutschland, das jährlich rund 2,5 Millionen Gäste anlocke, teilte die GNF mit. Der Ausbau der dafür notwendigen Infrastruktur sowie Konflikte zwischen Fischereien und Naturschutzorganisationen seien wachsende Herausforderungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. Der DWD warnt nun vor schwerem Gewitter mit …
Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Das Gegenteil von Luxus: Diamanten könnten bald zur Massenware werden. Augsburger Forscherhaben für eine Sensation gesorgt – sie haben den größten Diamanten der Welt im …
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Rund ein Jahr nach dem Fund einer Babyleiche in Zeitlarn (Landkreis Regensburg) kommt die Mutter des Säuglings vor Gericht.
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch
Eine Weihnachtsfeier ist im schwäbischen Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) mit einem tödlichen Unfall zu Ende gegangen.
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch

Kommentare