Lebenslange Haftstrafe

Bluttat aus Eifersucht: Täter verurteilt

Passau - Fast ein Jahr nach einem tödlichen Eifersuchtsdrama in Niederbayern muss ein 47-Jähriger lebenslang ins Gefängnis.

Das Landgericht Passau verurteilte den Frührentner am Montag wegen Mordes an seiner Exfreundin und versuchten Mordes an seinem Nebenbuhler. Nach Überzeugung der Richter hatte sich der Mann im vergangenen September in Bad Griesbach (Landkreis Passau) nachts an seine Opfer herangeschlichen und den schlafenden Lebensgefährten mit einem Messer am Hals verletzt. Als die 35-jährige Frau aufwachte und in den Flur flüchtete, habe er sie verfolgt und mit mehreren Messerstichen getötet. „Er hat ihr buchstäblich die Kehle durchgeschnitten“, sagte die Vorsitzende Richterin, Angela Meier-Kraut.

Der schwer verwundete Lebensgefährte hatte es anschließend noch geschafft, den Angreifer aus der Wohnung zu vertreiben und den Notarzt zu rufen. Der 42-Jährige wurde im Krankenhaus gerettet. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Opposition deckt auf: 630 Tonnen Kerosin über Bayern abgelassen
Immer wieder müssen Flugzeuge über Bayern Treibstoff ablassen, um in kritischen Situationen ihr Gewicht zu verringern. Die SPD kritisiert, dass es kaum Daten zu solchen …
Opposition deckt auf: 630 Tonnen Kerosin über Bayern abgelassen
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Zell am Main - Ein Motorradfahrer ist in Unterfranken frontal mit einem Laster zusammengeprallt und gestorben. Der Biker wollte gerade Überholen, als es zu dem schlimmen …
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Biessenhofen - Von wegen, das Geld legt nicht auf der Straße: Ein 57-Jähriger hat bei einem Bahnübergang im schwäbischen Biessenhofen einen satten Geldbetrag gefunden. …
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Auf der A7 verursachte ein Sattelzug einen Unfall mit hohem Sachschaden. Dem Fahrer wurde nicht grundlos der Führerschein entzogen.
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden

Kommentare