Lebensmüder bedroht Polizisten mit Machete

Weißenhorn - Ein offenbar lebensmüder Mann hat am Montag Polizisten in Weißenhorn (Landkreis Neu-Ulm) mit einer Machete bedroht.

Der 46-Jährige hatte den Angaben zufolge am Vormittag seine Arbeitsstelle darüber verständigt, dass er sich das Leben nehmen wolle und bereits Gift eingenommen habe. Die Polizei suchte den Mann daraufhin mit einem Notarztteam in seiner Wohnung auf. Dort ergriff der 46-Jährige plötzlich die Waffe und bedrohte die Beamten. Diese brachten sich zunächst in Sicherheit und forderten Unterstützung an. Als die Polizisten wenig später erneut an der Wohnungstür klingelten, konnten sie den Mann überwältigen. Er wurde in eine Klinik gebracht.

Meistgelesene Artikel

Brand in Lagerhalle bei Augsburg
Ein Feuer hat in Gersthofen (Kreis Augsburg) eine Lager- und Fabrikhalle stark beschädigt.
Brand in Lagerhalle bei Augsburg
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Nach der Katastrophe in Genua ist nun klar: Auch der Großteil der Brücken an Fernstraßen im Freistaat muss nach Angaben des Bauministeriums saniert werden. 
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Fünf Kälber wurden in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gerissen. Das Landesamt für Umwelt bestätigt nun, dass der Kalb-Killer ein Wolf ist.
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Nach einem Brand in einer niederbayerischen Asylunterkunft hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter festgenommen.
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner

Kommentare