Lebensmüder bedroht Polizisten mit Machete

Weißenhorn - Ein offenbar lebensmüder Mann hat am Montag Polizisten in Weißenhorn (Landkreis Neu-Ulm) mit einer Machete bedroht.

Der 46-Jährige hatte den Angaben zufolge am Vormittag seine Arbeitsstelle darüber verständigt, dass er sich das Leben nehmen wolle und bereits Gift eingenommen habe. Die Polizei suchte den Mann daraufhin mit einem Notarztteam in seiner Wohnung auf. Dort ergriff der 46-Jährige plötzlich die Waffe und bedrohte die Beamten. Diese brachten sich zunächst in Sicherheit und forderten Unterstützung an. Als die Polizisten wenig später erneut an der Wohnungstür klingelten, konnten sie den Mann überwältigen. Er wurde in eine Klinik gebracht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Bei einer harten Bruchlandung in Unterfranken sind der Pilot und ein Fluglehrer eines Leichtflugzeuges leicht verletzt worden. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ungeheuerlicher Vorgang vor dem Eingang einer Diskothek in Rosenheim: Dort verprügelten mehrere in Tracht gekleidete Menschen einen Asylbewerber - anwesende Zeugen …
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Beim Fällen eines Baumes ist im Allgäu ein schlimmer Unfall passiert. Ein 79-Jähriger ist getötet und ein 52-Jähriger schwer verletzt worden.
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3

Kommentare