Lehrerin rettet sich mit Sprung vor rasendem Autofahrer

Neustadt bei Coburg/Bamberg - Nur mit einem schnellen Sprung zur Seite hat sich eine Lehrerin in Neustadt bei Coburg vor einem rasenden Autofahrer in letzter Sekunde in Sicherheit gebracht.

Wie die Polizei am Wochenende mitteilte, war die 55-Jährige am Freitag mit ihrer Schulklasse im Rahmen eines Projekts unterwegs. Als der Gehweg auf der einen Seite zu schmal wurde, stellte sie sich auf die Fahrbahn und sicherte die Kinder beim Überqueren der Straße. Dafür hatte ein Autofahrer allerdings kein Verständnis. Hupend und ohne zu bremsen, fuhr er direkt auf die Lehrerin zu, die gerade noch zur Seite springen konnte.

Der 69-Jährige wurde von einem Zeugen beobachtet, er wurde wegen Nötigung im Straßenverkehr angezeigt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Vom „Vaterunser“ über Asylpolitik und Ökumene bis zum Staats-Kirchen-Verhältnis: Kardinal Marx steht Rede und Antwort im Münchner Presseclub – und zeigt sich trotz …
Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brannte es in einem Mehrfamilienhaus in Riedering im Landkreis Rosenheim. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Die Kripo …
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
„El Maestro“ hielt die Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts über mehrere Jahre in Atem. Nun hat die Behörde verraten, wie sie den größten Rauschgiftfall ihrer …
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst

Kommentare