Rückruf! Käse kann Blutungen verursachen - Er wurde auch bei Rewe verkauft

Rückruf! Käse kann Blutungen verursachen - Er wurde auch bei Rewe verkauft
+
Der Jugendliche soll auf Höhe des Regensburger Wurstkuchls in die Donau gestürzt sein.

Retter hatten vergeblich nach Jugendlichem gesucht 

Leiche von in Donau vermisstem Flüchtling geborgen

Donaustauf - Acht Tage, nachdem ein Flüchtling in Regensburg in die Donau fiel und unterging, ist der Leichnam des 17-Jährigen gefunden worden. Wie es aussieht, ist der Jugendliche ertrunken.

Angehörige hätten den Toten identifiziert, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Eine Obduktion ergab keine Hinweise auf Fremdverschulden.

Der Jugendliche war am Dienstag vergangener Woche versehentlich in den Fluss gefallen. Polizei, Feuerwehr und Wasserwacht suchten vergeblich nach ihm. Eine Woche später wurde etwa zehn Kilometer weiter in Donaustauf die Leiche ans Ufer gespült.

dpa

Meistgelesene Artikel

71-Jährige stirbt bei Frontalzusammenstoß
Eine 71-jährige Frau ist mit ihrem Auto in Oberfranken in den Gegenverkehr geraten und ums Leben gekommen.
71-Jährige stirbt bei Frontalzusammenstoß
Polizei findet Explosions-Simulator in Wohnung - „Er wusste wohl gar nicht, was er da hat“
Eigentlich suchte die Oberpfälzer Polizei in der Wohnung eines 31-Jährigen nach Drogen - stattdessen fanden die Beamten einen Explosions-Simulator der Bundeswehr.
Polizei findet Explosions-Simulator in Wohnung - „Er wusste wohl gar nicht, was er da hat“
Schoko-Bande klaut in großem Stil: Haftbefehl gegen acht Männer
Acht Männer im Allgäu sollen ein halbes Jahr in großem Stil Schokolade und Getränkedosen gestohlen haben.
Schoko-Bande klaut in großem Stil: Haftbefehl gegen acht Männer
Dös Hundsviech, dös miserablige
Der Buzi ist eine Legende, was man von seinem Erfinder nicht behaupten kann. Der Münchner Emil Kneiß war nicht nur der Buzi-Maler, seine Bilder prägten den Humor um die …
Dös Hundsviech, dös miserablige

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion