Leichen-Liebesakt bleibt verhüllt

Augsburg - Der plastinierte Geschlechtsakt in der Augsburger Leichen-Ausstellung "Körperwelten" bleibt nach einer Eilentscheidung des Verwaltungsgerichts verhüllt.

Bilder von dem umstrittenen "Liegenden Akt"

Verboten: Leichen beim Liebensakt

Lesen Sie auch:

Leichen-Ausstellung: Stadt will Raum mit Liebesakt sperren

Hagens zeigt Fotos von Leichen beim Liebesakt

Augsburg verbietet plastinierten Liebesakt

Der umstrittene Leichenpräparator Gunther von Hagens hatte gegen das Verbot der Stadt Augsburg geklagt. Das Gericht sah in dem Akt einen möglichen Verstoß gegen die Menschenwürde. Es gebe Zweifel, ob die Einwilligung des Mannes zu der Darstellung wirksam sei, sagte eine Gerichtssprecherin am Mittwoch. Der Mann habe vor seinem Tod in einem Heim gelebt und sei möglicherweise dement gewesen. Dies müsse eine Hauptverhandlung klären. Bis dahin bleibe der Sexakt verhüllt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
In Bad Kissingen hat sich ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein Autofahrer ist in einen Garten gerast. 
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Vor zwei Monaten ist die 35-jährige Ahlam in Memmingen vermisst, einfach verschwunden. Der Fall ist voller Rätsel. Die Kripo schließt Verbrechen nicht aus. 
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob

Kommentare