Signalstörung: Verzögerungen auf der Stammstrecke

Signalstörung: Verzögerungen auf der Stammstrecke

Regensburg

Frau tot in Wohnung gefunden - Warten auf Obduktionsergebnis

Regensburg - Nach dem Fund einer toten Frau in einer Regensburger Wohnung schließt die Polizei weiter ein Gewaltverbrechen nicht aus.

Sicherheit soll allerdings erst das Obduktionsergebnis schaffen, das am Montagnachmittag noch nicht vorlag. Vom Ergebnis werde vermutlich auch die Entscheidung abhängen, ob Haftbefehl gegen einen 41-jährigen Tatverdächtigen gestellt werde, teilte ein Sprecher der Polizei in Regensburg mit.

„Es gibt Verletzungen des Opfers, die sowohl von einer Gewalttat stammen könnten als auch durch ein Sturzgeschehen verursacht worden sein könnten“, sagte der Polizeisprecher. Daher müsse man das Ergebnis der Obduktion abwarten. Die Situation am Tatort sei mit Hilfe eines speziellen 3-D-Scanners bereits am Sonntag konserviert worden, berichtete er. Die Kripo ermittele, das Landeskriminalamt sei eingeschaltet.

Die 43 Jahre alte Frau war am Sonntag tot in ihrer Wohnung gefunden worden. Ein 41 Jahre alter Bekannter der Frau wurde noch am Tatort festgenommen. Nach ersten Erkenntnissen war die 43-Jährige bereits in der Nacht zum Sonntag gestorben. Ein am frühen Morgen herbeigerufener Notarzt konnte ihr nicht mehr helfen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Am Mittwoch hielt erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen wehte ein eisiger Wind, am Vormittag schneite es stark in München und der Region. 
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt
Ein Polizist bekommt Tritte gegen den Kopf, ein anderer stürzt und wird mit Bier übergossen, eine Polizistin bekommt einen Messerstich und das ist längst nicht alles, …
Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt

Kommentare