Er hatte eine Bekannte bedroht

SEK überwältigt Mann mit Messer - nach Stunden

Leidersbach - Ein 66 Jahre alter Mann hat am Mittwoch mit einem Messer erst eine Bekannte bedroht und sich dann in seiner Wohnung verschanzt. Erst nach mehreren Stunden konnte das SEK ihn überwältigen.

Beamte eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) haben in Leidersbach (Landkreis Miltenberg) nach fast vier Stunden Belagerung einen mit einem Messer drohenden Mann festgenommen. Der 66-Jährige habe am Mittwochnachmittag zunächst eine 63-jährige Bekannte in seiner Wohnung mit einem Messer bedroht, teilte die Polizei in Würzburg mit. Nachdem die Frau flüchtete, verschanzte sich der Mann beim Eintreffen von Polizisten in seiner Wohnung. Nach fast vier Stunden Belagerung überwältigten SEK-Beamte den Mann. Nach Angaben der Polizei könnte der Mann an einer psychischen Erkrankung leiden. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare