+
Die Leine muss mit: Das Gassigehen wird strenger geregelt. In vielen Gemeinden gilt Leinenpflicht für Hunde.

Kommt der Führerschein für Zamperl?

Leinenzwang für Hunde? Diskutieren Sie mit

München - Immer mehr Gemeinden in Bayern führen eine Leinenpflicht für Hunde ein. Betroffen sind aber meistens nur die großen Vierbeiner. Dabei hören gerade die kleinen Zamperl oft nicht auf ihre Besitzer, sagen Hundetrainer. Sie fordern deshalb einen Hundeführerschein.

Katrin-Maria de Laporte ist sich nicht sicher, was die nächsten Wochen auf sie zukommen wird. Sie ist die Leiterin des Ordnungsamtes in Kirchheim. Die Gemeinde im Landkreis München hat sich vergangene Woche für einen Leinenzwang für Hunde ab einer Schulterhöhe ab 50 Zentimetern entschieden. Katrin-Maria de Laporte hatte gehofft, dass die Entscheidung anders ausgehen würde. Weil sie ahnt, das die Verordnung nicht alle Probleme lösen wird – und vielleicht sogar neue schaffen könnte.

Hundetrainerin: „Viele Besitzer schätzen ihre Hunde falsch ein“

Diskutieren Sie mit:

Nutzen Sie die Kommentarfunktion am Ende des Artikels und sagen Sie uns Ihre Meinung.

„Eine Verordnung ist immer nur so gut, wie sie kontrolliert werden kann“, sagt sie. Und genau daran könnte es ihrer Meinung nach scheitern. „Ich fürchte, dass ich viele Anrufe bekommen werde mit Anschuldigungen, die ich nicht nachprüfen kann. Die Gemeinde kann nicht als Hundepolizei auftreten.“

„Niemand kann sich immer für sein Tier verbürgen“

Kurt Gebhardt aus Markt Schwaben (Kreis Ebersberg) verfolgt die Debatten um das Thema schon lange. Er ist einer der Hundebesitzer, der mit seinem Vierbeiner freiwillig alle Trainingskurse absolviert hat, die angeboten werden. „Wir waren in der Welpen- und der Junghundeschule und haben zwei Erziehungskurse gemacht“, sagt er. Den so genannten Hundeführerschein hat er noch nicht – aber Vertrauen zu seinem Hund. Trotzdem leint auch er seine Dumaka an. Wenn andere Hunde oder Kinder in der Nähe sind. „Niemand kann sich immer für sein Tier verbürgen“, findet er. „Eine Leinenpflicht reicht nicht aus.“ Eine Pflicht zum Hundeführerschein – das würde er sofort unterstützen.

Gemeinde Haar: Kein genereller Leinenzwang für Hunde

In Kirchheim will die Verwaltung den Führerschein nicht vorschreiben, aber Anreize dafür schaffen. „Wer die theoretische und praktische Prüfung dafür macht, wird ein Jahr von der Hundesteuer befreit“, kündigt Katrin-Maria de Laporte an. „Danach wird die Hundesteuer um 20 Euro günstiger.“ Sie ist sicher, dass das für viele Hundebesitzer ein attraktives Angebot ist. Und vielleicht wirksamer als Verordnungen und Leinen.

Schwabsoien: Ab sofort Leinenzwang für alle Hunde

Von Katrin Woitsch

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayerische Narren zum Blutspenden aufgefordert
München- Die Narren im Freistaat feiern die fünfte Jahreszeit - und haben die Gelegenheit, gleich nach dem Fasching noch eine gute Tat zu vollbringen.
Bayerische Narren zum Blutspenden aufgefordert
Datenschützer warnt: Überwachungsgesetz betrifft auch normale Bürger
München - Gefährliche Personen sollen künftig besser überwacht werden können. Dieser Gesetzesentwurf soll jedoch die Freiheitsrechte aller Bürger einschrenken.
Datenschützer warnt: Überwachungsgesetz betrifft auch normale Bürger
Seehofer ärgert sich über Kultusminister in Abi-Debatte
München - Der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer zeigt sich kritisch gegenüber der Arbeit des Kultusministers Ludwig Spaenle. Es geht um das bayerische Abitur.
Seehofer ärgert sich über Kultusminister in Abi-Debatte
Tochter behält Pflegekosten ein: Heim verklagt 90-Jährige
Weil ihre demenzkranke Mutter in der Kurzzeitpflege „total verwahrloste“, bezahlte Martina S. nicht die volle Rechnung des Pflegeheims. Nun wurde die 90-Jährige vom Heim …
Tochter behält Pflegekosten ein: Heim verklagt 90-Jährige

Kommentare