Leiter von Bäckerei-Filiale greift in die Kasse und setzt sich ab

Erlangen - Der Leiter einer Bäckerei-Filiale in Erlangen hat sich mit einem Griff in die Kasse bedient und danach abgesetzt.

In der Zentrale des nordrhein-westfälischen Großbäckers war aufgefallen, dass Einnahmen einer Woche in Höhe von 7500 Euro fehlten, wie die Polizei am Mittwoch in Nürnberg mitteilte. In einer E-Mail an seinen Arbeitgeber gab der 29-Jährige zu, das Geld Anfang November unterschlagen zu haben. Er habe persönliche Probleme und werde den Schaden wieder gutmachen. Der Arbeitgeber erstattete Anzeige, doch die Polizei konnte den 29-Jährigen zunächst nicht finden.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden
Bei Bauarbeiten wurde in Schwandorf eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Für die Entschärfung muss das Krankenhaus evakuiert werden. 
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden

Kommentare