Polizei sucht die Täter

Porno-Bilder auf Ortsschilder geklebt

Leobendorf - Pornografische Bilder an den Ortsschildern von Leobendorf beschäftigen die Polizei. Dort wurden schon öfter Scherze betrieben - weil sich der Dorfname durch einen Buchstabentausch eine ganz neue Bedeutung bekommt.

Am Donnerstag wurde bei der Polizei Laufen mitgeteilt, dass an den Ortsschildern von Leobendorf Bilder mit pornografischen Darstellungen angebracht sind. Eine Streife der Polizei Laufen stellte daraufhin die Bilder umgehend sicher. 

Auf Anfrage von bgland24 teilte die Polizeiinspektion mit, dass den meisten Bürgern die Veränderung an den Ortsschildern noch gar nicht aufgefallen war. Zumindest gab es nur einen Anruf. Laut der Dienstelle handelt es sich um "normal pornografische" Bilder, dennoch nimmt man den Fall ernst. Schließlich liegt nach Paragraf 184 StGB, wegen Jugendgefährdung, eine Strafttat vor. Diese kann mit einer Geldstrafe oder einem Freiheitsentzug von bis zu einem Jahr bestraft werden.

Ortsschilder schon häufiger im Visier

Bereits in der Vergangenheit wurden die Ortsschilder von Leobendorf mehrfach entwendet, vermutlich als Spaß aufgrund des Ortsnamens. Dieser erhält eine neue Bedeutung, wenn man das erste "o" durch ein "s" austauscht.

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Laufen unter der Telefonnummer 08682 / 89880 in Verbindung zu setzen.

mg/Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

Die lustigsten Schilder

Die lustigsten Schilder der Welt

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare