+
Im ganzen Oberland, wie hier bei Murnau, finden heute Leonhardifahrten zu Ehren des Patrons der Stalltiere statt. Die prächtigen Umzüge ziehen jedes Jahr viele Besucher an.  

Im ganzen Oberland

Leonhardifahrten: Tausende Besucher erwartet

Bad Tölz - Die Wetterprognose ist nicht gut - dennoch werden am Donnerstag wieder Tausende Zuschauer zu den traditionellen Leonhardifahrten im bayerischen Oberland erwartet.

Die meisten Besucher kommen stets zu der Brauchtumsveranstaltung nach Bad Tölz. Dort beginnt der Festzug zum Geläut der Kirchenglocken um 9 Uhr. An der Leonhardikapelle am Kalvarienberg erhalten Ross und Reiter den kirchlichen Segen. Mehrere hundert geschmückte Pferde und rund 80 teils historische Wagen nehmen an der Fahrt zu Ehren des Viehpatrons teil.

In Murnau beteiligten sich an die 350 Pferde sowie gut 70 Festwagen und Kutschen an dem Zug zwischen den denkmalgeschützten Bürgerhäusern der Fußgängerzone. Ziel ist die Rokokokirche St. Leonhard im Ortsteil Froschhausen, wo Ross und Reiter ebenfalls gesegnet werden. Die Kreuther Leonhardifahrt ist der nachweislich älteste Umritt. Mehrere Dutzend Gespanne ziehen dreimal zur Segnung um die Dorfkirche.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Zwei 14-Jährige auf einem Moped haben sich mit der Polizei im oberpfälzischen Amberg eine Verfolgungsjagd geliefert. Die Beamten hatten das Moped kontrollieren wollen, …
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen
Autofahrer im Freistaat können ihre Knöllchen von der Verkehrspolizei ab Montag auch mit Karte bezahlen. Das Zahlen wie im Supermarkt geht zwar noch nicht direkt beim …
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen

Kommentare