+
In einem Kondolenzbuch für den verstorbenen Sepp Daxenberger ist am Donnerstag in der Landesleitung der Grünen ein Portraitfoto des 48-Jährigen zu sehen.

Die letzte Ehre: Requiem für Sepp Daxenberger

Waging - Viele Menschen in ganz Bayern trauern um Sepp Daxenberger, der mit 48 Jahren seinen Kampf gegen den Krebs verloren hat. 1000 Gäste werden ihm am Samstag in Waging Lebewohl sagen.

Kondolenzbuch für Sepp Daxenberger auf Trauer.de

Es wird oft geheuchelt in der Politik und inszeniert. Die schockierten Reaktionen aus allen Parteien über Sepp Daxenbergers Tod aber kommen von Herzen, glaubt seine langjährige Co-Fraktionschefin Margarete Bause. „Gegen seine Menschlichkeit und Wärme konnte sich keiner verwehren“, sagt sie. Am Samstag nehmen sie fast alle Abschied. Mehr als 1000 Teilnehmer werden bei der Trauerfeier um 10 Uhr in Waging erwartet. Auf den Holzbänken in der Pfarrkirche St. Martin können maximal 670 Platz nehmen. Für zusätzliche Stühle ist das Gotteshaus zu eng. Die Gemeinde überlegt, vor der Kirche einen Lautsprecher aufzuhängen, sogar eine Video-Leinwand am Marktplatz ist angedacht. „Wir müssen das noch mit der Familie besprechen“, sagt Bürgermeister Herbert Häusl.

Sepp Daxenberger: Seine Karriere in Bildern

Sepp Daxenberger: Seine Karriere in Bildern

Viele Spitzenpolitiker kommen zum stillen Gedenken. Ministerpräsident Horst Seehofer unterbricht seinen Urlaub. Er bat seine Mitarbeiter, kein Aufhebens darum zu machen, will sich stumm unter die Trauergemeinde mischen. Auch Vize-Regierungschef Martin Zeil („Das ist selbstverständlich“) sagte zu, ebenso mehrere Minister. Bundesministerin Ilse Aigner sagte wegen Regierungsterminen ab, kondolierte der Familie aber. Kollege Peter Ramsauer (wohnt nur ein paar Kilometer weiter, ist aber derzeit im Ausland) schrieb einen Brief an die drei Daxenberger-Söhne und ihre Großeltern. Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger versucht, dabei zu sein. „Wir gehören zu unterschiedlichen Parteien, aber er war wirklich ein besonderer Mensch mit seiner Bodenständigkeit, Authentizität und geradlinigen Art“, sagt sie.

SPD-Fraktionschef Markus Rinderspacher wird seinen Pfalz-Urlaub abbrechen. Aus Berlin kommen die Grünen-Spitzenpolitiker Renate Künast und Cem Özdemir. Die Bundesvorsitzende Claudia Roth eilt aus der Türkei zurück nach Bayern. Roth und Landtagspräsidentin Barbara Stamm, die selbst ein Krebsleiden durchstand, werden vor der Trauergemeinde reden, dazu der Traunsteiner Landrat Hermann Steinmaßl, der örtliche Fraktionschef im Kreistag, Bürgermeister Häusl und ein Vertreter der vielen Vereine, in denen Daxenberger Mitglied war. Die Freiwillige Feuerwehr, der Sportverein, die Gebirgstrachtler „D‘Mühlberger“ – sie alle erweisen ihm die letzte Ehre. Der Trachtenverein zum Beispiel schickt eine Fahnenabordnung, alle Mitglieder werden die graue Tracht mit den grünen Stickereien tragen. Die Tracht, die auch der Sepp gern getragen hat. Sepp Daxenberger hat sich für eine Verbrennung entschieden, wie seine drei Tage vor ihm verstorbene Frau Gertraud. Deshalb findet am Samstag keine Beisetzung, sondern ein Requiem mit anschließender Verabschiedung statt. Weil der örtliche Diakon Alois Fellner verhindert ist, wird Monsignore Thomas Frauenlob aus Rom den Gottesdienst halten.

Trauerfeier von Gertraud Daxenberger

Trauerfeier von Gertraud Daxenberger

Der gebürtige Pidinger kennt die Familie persönlich und war zum Urlaub im Rupertiwinkel, als er vom Tod der Daxenbergers erfuhr. Frauenlob, Mitarbeiter der Bildungskongregation im Vatikan, bot seinen Dienst an. Er betreut auch die drei Söhne der Daxenbergers: Felix (20), Kilian (17) und Benedikt (12). Sie leben momentan bei ihren Großeltern, den Eltern von Sepp Daxenberger. Nach der Messe und den Ansprachen zieht die Trauergemeinde zum 400 Meter entfernten Friedhof und der Aussegnungshalle. An der Stelle, an der erst am Mittwoch der Sarg von Gertraud Daxenberger stand, wird auch der des Grünen-Politikers aufgebahrt. Davor sollen ein Porträt des Verstorbenen und Kerzen stehen. Die Trauergäste werden sich dort von Daxenberger verabschieden. Einige werden Kränze niederlegen – doch Daxenberger hatte vor seinem Tod darum gebeten, dass das Geld nicht für Blumen ausgegeben werden soll. Er wollte, dass es für das Seniorenheim im Ort gespendet wird. Für die Menschen, die am Samstag nicht an der Trauerfeier in Waging teilnehmen können, findet am Donnerstag, 26. August, um 18 Uhr in der Mariahilf-Kirche im Münchner Stadtteil Haidhausen ein Trauergottesdienst statt. Die bayerischen Grünen bitten Besucher, statt Kränzen und Blumen Geld zugunsten der Aktion Knochenmarkspende Bayern zu geben. Sie hilft Menschen, die an Leukämie leiden.

Von Christian Deutschländer und Carina Lechner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Prügelei: Sanktionen für Landshuter Eishockeyfans 
Nachdem Landshuter Eishockeyfans auf Deggendorfer einprügelten, spricht auch der EV Landshut von Sanktionen. In Deggendorft hofft man weiterhin auf ein gutes Verhältnis.
Nach Prügelei: Sanktionen für Landshuter Eishockeyfans 
Ehepaar wurde vermutlich auf seinem Anwesen eingemauert - ist der Sohn der Täter?
Seit einem Monat wurde das Ehepaar aus Schnaittach nicht mehr gesehen. Nach einigen Widersprüchen stehen nun der Sohn und dessen Frau unter Verdacht.
Ehepaar wurde vermutlich auf seinem Anwesen eingemauert - ist der Sohn der Täter?
Große Lawinengefahr in den Alpen auch am Dienstag
Am Sonntag kam es zu drei gefährlichen Lawinenabgängen. Ein 30-Jähriger erlag infolgedessen seinen Verletzungen. Am Montag herrscht weiter große Lawinengefahr in den …
Große Lawinengefahr in den Alpen auch am Dienstag
Polizei in Mittelfranken warnt vor flüchtigem Psychiatriepatienten
Die Polizei in Mittelfranken hat die Bevölkerung vor einem flüchtigen Psychiatriepatienten gewarnt. Der vermisste 47-Jährige sei wegen einer schweren Straftat verurteilt …
Polizei in Mittelfranken warnt vor flüchtigem Psychiatriepatienten

Kommentare