Leuchtende Liebesgrüße: Anzeige

Bad Staffelstein - Er wollte seiner Angebeteten imponieren - mit fatalen Folgen: Ein leuchtender Liebesbeweis hat einem 23-Jährigen in Oberfranken eine Anzeige eingebracht.

Wie die Verkehrspolizei in Coburg am Samstag mitteilte, feuerte der Mann bei Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) am Freitagabend aus einer Schreckschusspistole zwei rote Leuchtraketen ab, um seiner Angebeteten zu imponieren.

Allerdings hatte er keine Genehmigung dafür. Zu seinem Pech sah eine Polizeistreife die leuchtenden Liebesgrüße. Sie kassierte die Waffe, der Mann eine Anzeige. “Bleibt nur zu hoffen, dass er wenigstens von seiner Liebsten erhört wurde“, steht im Polizeibericht. Ob sie die Aktion überhaupt bemerkt hat, ist nicht bekannt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Tragischer Unfall auf der Autobahn 3 bei Würzburg: Ein Lkw-Fahrer übersah offenbar das Ende ein Staus - und kam bei der folgenden Kollision ums Leben.
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
Die Tierschutzorganisation Animals United verbreitet seit Dienstagmittag Bilder, die katastrophale Zustände auf einem Bauernhof in Oettingen dokumentieren sollen. Auch …
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin

Kommentare