1. Startseite
  2. Bayern

LGL: Inzidenz sinkt bei Geimpften und Ungeimpften

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Corona-Schnelltests
Corona-Schnelltests liegen in einem Testzentrum auf einem Tisch. © Matthias Bein/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Die Corona-Inzidenz in Bayern sinkt sowohl bei Geimpften als auch bei Ungeimpften. Beide Werte gaben im Wochenvergleich nach, wie Zahlen des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) vom Donnerstag zeigen. Allerdings ist die Inzidenz bei den Geimpften sehr viel geringer - und sinkt auch schneller als bei den Ungeimpften.

Erlangen - So meldet das LGL für vollständig geimpfte Menschen eine Inzidenz von 103,1 - das sind 8,5 Prozent weniger als vor einer Woche. Bei komplett Ungeimpften ist die Inzidenz mit 1616,4 fast 16 Mal so hoch. Zudem sank sie mit 6,3 Prozent auch langsamer.

Auch bei den Krankenhaus-Einweisungen zeigt sich ein deutlicher Unterschied nach Impfstatus: Pro 100.000 Ungeimpften wurden in den vergangenen 7 Tagen 15,5 Personen wegen Corona ins Krankenhaus gebracht. Bei Geimpften sind es nur 2,6 pro 100.000 - obwohl in der Gruppe der Geimpften ein deutlich größerer Anteil der besonders gefährdeten Senioren ist.

Insgesamt sind in Bayern laut LGL 67 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft. Bei den über 60-Jährigen sind es 84 Prozent. dpa

Auch interessant

Kommentare