Liebespaar hingerichtet: Bauunternehmer vor Gericht

Schweinfurt - Er sah die Ehre der Familie in Gefahr und drückte eiskalt ab. Von Mittwoch an steht ein 30-Jähriger in Schweinfurt vor Gericht.

Der Bauunternehmer soll vor genau einem Jahr seinen 35 Jahre alten Onkel und dessen Schwägerin (30) mit Kopfschüssen niedergestreckt haben. Die Opfer waren ein Liebespaar. Die Staatsanwaltschaft vermutet, dass der Angeklagte die Affäre der beiden als Verletzung der Familienehre empfand und sie unter anderem deshalb getötet hat.

Keine Zeugen der Bluttat

Die Opfer und der mutmaßliche Täter stammen aus dem Irak. Etwa 95 Prozent der rund 28 Millionen Iraker sind Muslime. Für den Prozess sind bis zum November 14 Verhandlungstage angesetzt. Für die Bluttat vor der Schweinfurter Eissporthalle gibt es keine Zeugen. Der Angeklagte bestreitet die Vorwürfe.

Ein US-Soldat hatte die blutüberströmten Leichen der geschiedenen Frau und ihres Schwagers in einem Auto auf dem Parkplatz der Eishalle entdeckt. Die 30-Jährige hatte zwei Kinder, sagte Oberstaatsanwalt Rainer Gündert am Dienstag. Der 35-Jährige war verheiratet und hatte fünf Kinder. Die Opfer lebten seit Jahren in Schweinfurt.

Der Angeklagte sitzt seit dem vergangenen September in Untersuchungshaft. Sechs Wochen nach den tödlichen Schüssen hatte die Polizei auch einen damals 17-Jährigen wegen Tatverdachts festgenommen - er ist der Bruder des Angeklagten. Da sich die Beweislage gegen den jungen Mann aber nicht erhärtete, war er wieder freigelassen worden.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bitter: Hitze kommt zu Siebenschläfer zurück - nur in Bayern Sommer vorerst abgesagt
Von Sommer keine Spur: Das Wetter meint es derzeit nicht gut mit den Bayern. Am Wochenende muss sich der Freistaat auf frostige WM-Spiele einstellen.
Bitter: Hitze kommt zu Siebenschläfer zurück - nur in Bayern Sommer vorerst abgesagt
Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Wegen einer gerissenen Oberleitung ist der Zugverkehr am Würzburger Hauptbahnhof am späten Sonntagnachmittag bis auf Weiteres eingestellt worden.
Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Ein 53 Jahre alter Teilnehmer der „Panoramatour Oberpfälzer Wald“ ist am Sonntag von seinem Fahrrad gestürzt und und hat sich dabei tödlich verletzt.
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Ein 71 Jahre alter Autofahrer ist am Sonntagmorgen bei einem Unfall auf der A6 ums Leben gekommen.
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.