Zug liegengeblieben

380 Menschen aus ICE aus München evakuiert

Breitengüßbach - Wegen eines technischen Defekts am Triebzug ist am Samstag im oberfränkischen Breitengüßbach (Landkreis Bamberg) ein ICE liegengeblieben.

Wie ein Sprecher der Deutschen Bahn mitteilte, mussten 380 Reisende den Zug verlassen. Gefährdet wurde dabei niemand. Der Zug war von München nach Berlin unterwegs, als gegen 14 Uhr kurz vor dem Bahnhof Breitengüßbach die Störung auftrat und der ICE halten musste. Nach einer dreiviertel Stunde wurde der Zug in den Bahnhof vorgezogen. Die Reisenden konnten ihre Fahrt nach knapp drei Stunden mit einem nachfolgenden Zug oder einem Ersatzzug fortsetzen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Unwetter: Bauern klagen über große Ernteschäden
Nach den Unwettern vom Freitagabend ist klar: Neben großen Schäden in den niederbayerischen Wäldern hat es auch die Bauern hart getroffen: Sturm und Hagel haben große …
Nach Unwetter: Bauern klagen über große Ernteschäden
News-Ticker: Diese Teile Bayerns hat‘s am schlimmsten getroffen
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diese Teile Bayerns hat‘s am schlimmsten getroffen
Massenschlägerei am Hauptbahnhof: Fußballfans feuern Kontrahenten an
20 Männer haben sich am Sonntagabend am Nürnberger Hauptbahnhof eine Massenschlägerei geliefert - unter den Anfeuerungsrufen zahlreicher Fußballfans. Die Polizei …
Massenschlägerei am Hauptbahnhof: Fußballfans feuern Kontrahenten an
Waldarbeiter (33) von herabstürzender Baumkrone getötet
Schrecklicher Unfall bei Baumfällarbeiten: Ein 33-Jähriger wurde von einer Baumkrone getroffen und tödlich verletzt. Die Polizei ermittelt nun gegen den Kollegen des …
Waldarbeiter (33) von herabstürzender Baumkrone getötet

Kommentare