+
Lina (12) aus Rosenheim wurde zuletzt im November operiert. 

Rosenheimerin leidet unter extremen Schmerzen

Für Lina (12) ist das Familienauto ein Albtraum - sie braucht Hilfe

Rosenheim - Die Schülerin Lina Kreuzer ist schwer krank. Sie braucht Hilfe und bittet um Unterstützung.

Die Wirbelsäule des Mädchens ist um 107° Grad verdreht, jede Bewegung schmerzt, ohne ihren Rollstuhl ist sie schnell aus der Puste. Selbst ein kleiner Spaziergang ist eine anstrengende Herausforderung für sie.

Lina leidet unheilbar an der Multiorgan-Erkrankung Neurofibromatose Typ 1 (NF1), auch Morbus Recklinghausen genannt.  

Ein echter Albtraum für sie: Das Familienauto, ein Peugeot 306 Break. Allein schon der Einstieg in den Wagen ist eine Last für sie. 

"Lina braucht mehrere Tage, bis sie sich von den Belastungen einer Fahrt regeneriert hat. Sie ist in unserem Wagen eingequetscht, wenn ihre Geschwister neben ihr sitzen, ihre Schwester dazu noch im Kindersitz", beschreibt ihre Mutter Melanie Kreuzer die unerträgliche Situation.

Wenn die ganze Familie einen Ausflug macht, mit Rollstuhl und Kinderwagen, wird es für Lina unerträglich eng.

Für die täglichen Fahrten zur Förderschule Fürstätt - die Krankheit NF1 kann wie in ihrem Fall auch zu einer Minderbegabung führen - wird die Schwerbehinderte von Taxis abgeholt und zurückgebracht.

Finanzierung eines Multivans nicht zu stemmen

Die Leiden von Lina würden sich erleichtern lassen, wenn die Familie das nötige "Kleingeld" aufbringen könnte. Mit einem Autohaus haben die Eltern bereits über eine Finanzierung eines VW Multivan verhandelt. Die drehbare Sitze des Wagens würden einen leichteren Einstieg und mehr Freiraum bieten.  Doch die Finanzierung ist für Familie Kreuzer ohne Hilfe nicht zu stemmen.

So wandte sich die Familie an die Medien, unter anderem an rosenheim24.de. Auch der Bayerische Rundfunk berichtete schon über die Rosenheimerin.

"Wir sind in guten Kontakten mit Münchner Stiftungen, die uns auch helfen möchten und einen Betrag zusteuern würden", erzählt die Mutter im Gespräch mit rosenheim24.de. Dennoch klafft derzeit noch Lücke zur Finanzierung eines Multivan-Gebrauchtwagens, es braucht noch weitere Spenden. 

Spendenkonto eingerichtet

Deshalb läuft weiterhin eine Spendenaktion auf dem Portal leetchi. Die Großmutter von Lina hat mittlerweile auch ein direktes Spendenkonto für ihre Enkelin bei der Sparda Bank München eingerichtet: IBAN: DE27 700905000104327713, Verwendungszweck: "Spende für Lina".

Marcel Görmann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
"Fäkalienregen": Anwohner wundern sich über braune Spritzer auf Autos
Braune Kotspritzer im Garten und auf Autos sorgen in Mittelfranken für Verwirrung: Stammen sie aus einer Flugzeugtoilette? Oder ist es Gülle? Die Polizei glaubt jetzt …
"Fäkalienregen": Anwohner wundern sich über braune Spritzer auf Autos
Hund greift Huhn an - Besitzer flippt aus
Ein Huhnbesitzer und eine Hundebesitzerin haben sich in Unterfranken in die Haare bekommen. Der Hund hatte die Henne angegriffen, woraufhin deren Besitzer ausrastete.
Hund greift Huhn an - Besitzer flippt aus

Kommentare