+
Immer wieder werden Jugendliche mit Alkoholvergiftungen ins Krankenhaus eingeliefert.

15-Jähriger hilflos mit 2,2 Promille gefunden

Lindenberg/Kempten - Wieder ein Fall von lebensgefährlichem Jugendalkoholismus: Die Polizei hat einen völlig betrunkenen 15-Jährigen aufgegriffen.

Bei einer Streifenfahrt im Westallgäu fanden die Beamten den völlig hilflosen Jugendlichen mit 2,2 Promille Alkohol im Blut. Nach Angaben vom Montag war der Jugendliche am vergangenen Freitagabend in Lindenberg im Landkreis Lindau unansprechbar auf der Straße gelegen. Er wurde auf die Intensivstation des örtlichen Krankenhauses gebracht. Ein 23- Jähriger soll Wodka gekauft und gemeinsam mit dem 15-Jährigen getrunken haben. Gegen den Älteren werde wegen des Verstoßes gegen das Jugendschutzgesetz ermittelt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Am Sonntag kam es im Landkreis Mühldorf zu einem tragischen Arbeitsunfall. Ein Mann starb im Wald. 
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Am Sonntag brach einem Belgier der Klettergriff aus der Felswand, er stürzte acht Meter in die Tiefe. Seine Rettung …
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Kurz nach einem schweren Unfall in der Gegend wurden die Einsatzkräfte am Sonntagabend erneut zu einem schrecklichen Verkehrsunglück gerufen. Zwei Autos waren frontal …
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen

Kommentare