Linienbus prallt gegen zwei Häuser

Hemhofen/Nürnberg - In Hemhofen ist ein Linienbus am Montagmorgen frontal gegen eine Hauswand geprallt. Ein Fahrgast wurde schwer verletzt.

Ein Linienbus ist in Hemhofen (Landkreis Erlangen-Höchstadt) gegen zwei Häuser geprallt. Der Busfahrer wurde dabei schwer verletzt, acht Fahrgäste erlitten leichte Blessuren. Wie die Polizei in Nürnberg mitteilte, hatte der 43 Jahre alte Busfahrer am frühen Montagmorgen vermutlich einen Schwächeanfall erlitten und deshalb die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der Bus kam zunächst auf die linke Fahrbahn, dann prallte er gegen die Häuser.

In dem Fahrzeug saßen zum Unfallzeitpunkt 20 Menschen. Eine Frau, die sich in einem der betroffenen Häuser aufhielt, erlitt einen Schock. Den genauen Sachschaden konnte die Polizei zunächst noch nicht beziffern, da eines der Häuser unter Denkmalschutz steht. Insgesamt waren nach dem Unfall 80 Einsatzkräfte angerückt. Der schwer verletzte Fahrer war im Linienbus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch

Kommentare