Linksradikale verwüsten Neonazi-Treff

Nürnberg - Maskierte Linksradikale haben in der Nacht zum Samstag einen Neonazi-Treff überfallen und verwüstet. Mindestens vier Menschen wurden dabei verletzt. Die Tat deutete sich schon vor Wochen an.

Unbekannte haben in der Nacht zum Samstag einen Neonazi-Treffpunkt in Nürnberg überfallen und dabei mindestens vier Menschen leicht verletzt. Ein Teil der Inneneinrichtung und mehrere Fenster seien zu Bruch gegangenen, teilte die Polizei mit. Das Lokal ist nach Polizeierkenntnissen ein Treffpunkt von Angehörigen der rechten Szene. Die Täter seien vermutlich dem linken Spektrum zuzuordnen, berichtet die Polizei. Zum Zeitpunkt des Überfalls hätten sich allerdings keine Rechtsextremen in dem Lokal aufgehalten.

Nach Berichten von Zeugen hatte es kurz vor Mitternacht an der Gaststätten-Tür geklopft. Als ein Mitarbeiter die Tür einen Spalt geöffnet habe, seien zehn schwarz gekleidete Personen in das Lokal eingedrungen und hätten Pfefferspray auf die Gäste gesprüht. Vier von ihnen wurden nach Polizeiangaben wegen leicht geröteter Augen von Sanitätern behandelt. Der angerichtete Schaden beläuft sich nach Polizeischätzung auf rund 2000 Euro. In den vergangenen Wochen sollen Unbekannte Gäste des Lokals mehrfach bedroht haben.

Umgekehrt sollen aber auch Rechtsextreme der linken Szene im Nürnberger Stadtteil Gostenhof mit Gewalt gedroht haben. In der jüngsten Zeit hätten Angehörige sogenannter Antifa-Gruppen Handzettel mit eindeutigen Drohungen erhalten. „Der Text lässt den Schluss zu, dass die Verfasser dem rechten Spektrum zuzuordnen sind“, heißt es im Polizeibericht vom Samstag. Auch sei in der Nacht zum Samstag ein an einer Tiefgarageneinfahrt angebrachtes Transparent mit linkem Inhalt in Flammen aufgegangen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schrecksekunde am Morgen: Schulbus legt Notbremsung hin - fünf Kinder verletzt
Schrecksekunde auf dem Weg zum Unterricht: Am Freitag sind fünf Kinder bei der Notbremsung eines Schulbusses leicht verletzt worden.
Schrecksekunde am Morgen: Schulbus legt Notbremsung hin - fünf Kinder verletzt
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Konflikt schwelte offenbar schon länger
Erschütterung in Passau: Bei einer Schlägerei ist ein 15-Jähriger getötet worden. Offenbar hat die Tat eine Vorgeschichte, wie nun bestätigt wurde.
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Konflikt schwelte offenbar schon länger
Tipps zum Wochenende: Jodler, Gärtner und Wanderer
Holerodidudeldi - der Frühling ist da! Wer mit einem professionellen Jodler die Welt begrüßen möchte, sollte einen Blick auf unsere Tipps fürs Wochenende werfen. Aber …
Tipps zum Wochenende: Jodler, Gärtner und Wanderer
Historische Entscheidung: Landeskirche erlaubt Segnung homosexueller Paare
Es ist eine historische Entscheidung: In der bayerischen evangelischen Landeskirche ist künftig die offizielle Segnung von homosexuellen Paaren erlaubt.
Historische Entscheidung: Landeskirche erlaubt Segnung homosexueller Paare

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion