+
Auf einem Autobahnparkplatz bei Eurasburg hat jemand am Smastagmorgen 400 Liter Diesel aus einem slowenischen Lastwagen abgezapft (Archivbild).

400 Liter Diesel aus slowenischem Lkw abgezapft

Eurasburg - Wer macht denn sowas? Auf einem Autobahnparkplatz bei Eurasburg hat jemand am Samstagmorgen 400 Liter Diesel aus einem slowenischen Lastwagen abgezapft.

Laut Polizei meldete sich der Fahrer eines slowenischen Sattelzeuges gegen 8.35 Uhr bei der Polizeieinsatzzentrale in Ingolstadt und teilte mit, dass aus dem Tank seines Lkw rund 400 Liter Diesel abgezapft wurden. Der Fahrer hatte seinen Sattelzug am Vorabend gegen 22.40 Uhr auf dem Autobahnparkplatz der A8, Adelzhauser Berg-Nord, abgestellt. Dort legte er seine Tagesruhezeit ein. Als er am Samstagmorgen weiterfahren wollte, bemerkte er, dass der Treibstoff fehlte.

Top 10 - Die Haupstädte der Langfinger

Top 10 - Die Hauptstädte der Langfinger

Erste Ermittlungen ergaben, dass jemand das Schloss des Tanks aufbrach und dann den Diesel abzapfte. Vermutlich wurde der Kraftstoff in den Tank eines anderen Fahrzeugs geleitet. Aufgrund der großen Menge an Diesel geht die Polizei davon aus, dass zum Abzapfen eine Pumpe verwendet wurde.

Die Polizei bittet um Hinweise zu diesem Diebstahl. Wer etwas gesehen hat, wird gebeten sich bei der Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck (Telefon 089/89118-0) zu melden.

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
Auf Tour in Sachsen wurde Hans Söllners Van fast von Sturm „Friederike“ geschrottet. Im Netz sorgt das für gehässige Kommentare. 
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
„Friederike“: Pausenlose Einsätze für Feuerwehr und Polizei in Bayern
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“: Pausenlose Einsätze für Feuerwehr und Polizei in Bayern
Arbeiten mit Gegenwind: Diese Bayern trotzten „Friederike“
Wer am Donnerstag draußen schuften musste, war nicht zu beneiden. Vier Menschen haben uns verraten, wie sie ihren Arbeitstag mit Gegenwind erlebt haben.
Arbeiten mit Gegenwind: Diese Bayern trotzten „Friederike“
Rauschgiftfahnder nehmen neun Tatverdächtige fest
Nach einer Razzia im Drogenmilieu in Unterfranken haben Rauschgiftfahnder neun Tatverdächtige festgenommen. Bei der Aktion wurden zwölf Wohnungen durchsucht.
Rauschgiftfahnder nehmen neun Tatverdächtige fest

Kommentare