+
Der Kleinwagen wurde unter einem Lkw-Anhänger begraben. Die Bergung des Fahrers dauerte mehr als eine Stunde.

Bergung dauert eine Stunde

Schweinelaster begräbt Kleinwagen

Landau - Bei einem Unfall in Landau (Kreis Dingolfing-Landau) ist ein Auto unter einem Schweinelaster begraben worden. Die Bergung des Fahrers dauerte lange.

Alptraum für jeden Autofahrer: Ein Lkw-Anhänger ist in Ostbayern auf den Kleinwagen eines 60-Jährigen gestürzt. „Wie durch ein Wunder ist der Autofahrer nicht schwer verletzt“, sagte Polizeisprecher Sigmund Eiblmeier am Montag. Der 60-jährige Autofahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht. Nach ersten Ermittlungen war der Schweinelaster in Landau (Landkreis Dingolfing-Landau) in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn geraten und gegen den Pkw geprallt.

Schweinelaster begräbt Kleinwagen

Beide Fahrzeuge rutschten in den Straßengraben. Dort begrub der Anhänger den Kleinwagen unter sich. Der Autofahrer konnte erst nach mehr als einer Stunde aus dem Wrack geborgen werden, weil zunächst ein Kran den Lkw-Anhänger von dem Kleinwagen heben musste. Der Lastwagenfahrer blieb unverletzt. Der Schweinelaster hatte zum Unfallzeitpunkt keine Tiere geladen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Tragischer Unfall auf der A9: Ein 33-jähriger Mann ist dabei von einer Brücke gestürzt und ums Leben gekommen. Zwei weitere Autofahrer wurden schwer verletzt. 
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Ein zunächst harmloser Streit im Straßenverkehr ist in Nürnberg völlig eskaliert. Sieben Auto-Insassen waren daran beteiligt. Zwei mussten schwer verletzt in eine Klinik …
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
In der Regensburger Korruptionsaffäre hat es erneut eine Hausdurchsuchung bei dem früheren Oberbürgermeister der Stadt, Hans Schaidinger (CSU), gegeben.
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie
Zwei junge Tiroler lieferten sich am Sonntagabend ein Autorennen durch Rosenheim. Sie rasten mit bis zu 130 Kilometern pro Stunde durch die Stadt.
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie

Kommentare